Kleine Nachwuchsmediziner operieren Teddybär Benny
Pressemitteilung

Kleine Nachwuchsmediziner operieren Teddybär Benny

Pirna

48 Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a und 2b der Gotthold-Ephraim-Lessing-Grundschule waren in der vergangenen Woche zum Tag des Kinderkrankenhauses im Helios Klinikum Pirna zu Besuch. An verschiedenen Stationen wurde den Kindern spielerisch die Arbeit vor Ort vorgestellt und damit die Angst vor dem Krankenhaus genommen.

Es wuselt vor dem Haupteingang des Helios Klinikums Pirna. 48 Kinder der Lessing Grundschule warten darauf, dass es losgeht. Ihre Augen sprühen vor Neugier. Obwohl es ins Krankenhaus geht, aber eben nicht zur Behandlung, sondern zu einem ganz besonderen Projektvormittag für die Klassen 2a und 2b. Anlässlich des Tages des Kinderkrankenhauses waren sie vom Klinikum eingeladen worden. "Es geht uns darum, dass die Kinder das Krankenhaus mal ganz spielerisch kennenlernen", sagt Daniel Stadthaus, Chefarzt der Kinderklinik.

Nach der Begrüßung werden die Nachwuchsmediziner direkt auf die Probe gestellt: Ein Quiz zu den wichtigsten Organen des menschlichen Körpers wartet auf sie. Anschließend gibt es vier verschiedene Stationen zu entdecken. Bei einer Station werfen die Kinder mit einem Ultraschallgerät gegenseitig einen Blick in ihren Bauch. Im nächsten Raum lesen die Schüler an einer Messstation mit einer kleinen Kappe, die auf den Zeigefinger gesteckt wird, ihren Puls ab. Aktiv wird es bei dem Bewegungsparcours der Physiotherapie: hier wird geübt, wie mit einem Gipsbein und an Unterarmstützen gelaufen werden kann. Die vierte Station widmete sich ganz der Operation eines Teddys; mit Handschuhen, Haube und Mundschutz ausgestattet, schauen die Kinder in den Bauch des Plüschbären oder operieren gar seine Plüsch-Mandeln heraus.

Teddy-OP
Mit Mundschutz, Haube und Handschuhen lernten 48 Zweitklässler der Lessing Grundschule Pirna spielerisch die Arbeit im Krankenhaus kennen. Eine Teddy-OP durfte dabei nicht fehlen.

Das Helios Klinikum Pirna organisiert die Teddyklinik zwei Mal im Jahr für jeweils eine bis maximal zwei Schulklassen. Ziel der Projektvormittage ist es, den Kindern die Angst vorm Arzt oder einer Krankenhausbehandlung zu nehmen und sie spielerisch an das Thema Medizin heranzuführen.

Pressekontakt

Kristin Wollbrandt

Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing

Telefon: (03501) 71 18-12 46

E-Mail: kristin.wollbrandt@helios-gesundheit.de