Handchirurgie

Verletzungen und Fehlbildungen der Hand

Bei Verletzungen oder Brüchen der Hand können auch Nerven und Sehnen geschädigt werden. Ist dadurch oder durch Fehlbildungen die Funktionstüchtigkeit der Finger oder Hand beeinträchtigt, behandeln wir Sie, um die Beweglichkeit wiederherzustellen.

Wir behandeln Knochenbrüchen an Händen und Fingern: Sei es konservativ oder auch operativ. Die Stabilisierung erfolgt bei uns entweder

  • durch eine operative Fixierung mit Schrauben oder Platten oder
  • konservativ durch Eingipsen bzw. eine Ruhigstellung durch Schienen.

Die Handwurzel besteht aus vielen kleinen Knochen und zahlreichen Sehnen und Bändern. Sind diese durch Brüche oder Sportverletzungen beschädigt, werden Sie in unserer Handchirurgie kompetent versorgt.

Je nach Verletzungsgrad kann die Beweglichkeit der Hand auch nach einer Behandlung variieren. Wir beraten Sie gern persönlich dazu.

Gerissene oder durch Schnittverletzungen durchtrennte Sehnen an Händen und Fingern sollten schnellstmöglich medizinisch vorgestellt werden. In unserer Handchirurgie werden Eingriffe zur Wiederherstellung der Sehnenfunktion mit großer Erfahrung durchgeführt. Auch krankhaft verkürzte oder durch entartetes Gewebe außer Funktion gesetzte Sehnen können durch schonende Operationstechniken behandelt werden.

Fehlbildungen der Hand und Finger sind meist angeboren. In einigen Fällen schränken sie die Beweglichkeit und Funktion der Hand ein. Dann helfen wir Betroffenen mit korrigierenden Operationen.