Neuer Krebstherapieansatz für ältere Menschen

Die geriatrische Hämatologie und Onkologie ist eine relativ neue Fachrichtung, die speziell für Menschen ab dem 70. Lebensjahr entwickelt wurde. Denn erkranken ältere Menschen an bösartigen Tumoren und Bluterkrankungen wie z. B. Leukämie, haben Sie meist zusätzlich noch weitere Beschwerden.

Umfassende Bewertung des Gesundheitszustandes

Bei einer Krebserkrankung älterer Menschen ab dem 70. Lebensjahr spielen folgende Faktoren eine wichtige Rolle:

  • Vor- und Begleiterkrankungen
  • Ernährungszustand
  • soziales Umfeld
  • psychische Beeinträchtigungen
  • Beeinträchtigung der Wahrnehmung und Denkens

Nur unter Berücksichtigung dieser Faktoren kann ein Therapiekonzept zusammengestellt werden, dass ein Optimum an Wirkung bei guter Verträglichkeit verspricht.

Das Konzept der „Geriatrischen Hämatologie und Onkologie“ (GHO) hat inzwischen Eingang in viele Behandlungsleitlinien nationaler und internationaler Fachgesellschaften gefunden und wird von diesen ausdrücklich empfohlen.

Unser „Therapieassessment – Konzept“

  • Im Rahmen eines vertraulichen  Gespräches werden einige Tests und Befragungen durchgeführt.
  • Die Auswertung der Daten ist die Grundlage der speziell auf den Patienten abgestimmten Therapieempfehlung
  • Die Ergebnisse des Therapieassessments werden in unserer Tumorkonferenz mit den an der Behandlung beteiligten Spezialisten besprochen.

Inhalte des Tests

  • Aktivitäten des täglichen Lebens
  • bekannte Vorerkrankungen
  • Mobilität und Bewegung
  • Lebensqualität und Stimmungslage
  • Ernährung und Gewicht
  • Gedächtnis und Wahrnehmung
  • häusliche und soziale Versorgung

Die Teilnahme am Therapieassessment ist freiwillig. Er dauert etwa 40 Minuten und ist mit keinen weiteren Kosten verbunden. Alle erhobenen Befunde und Daten werden von uns streng vertraulich behandelt. Gerne können Familienangehörige zum Test mitgebracht werden.

Unser Ziel ist es, jedem betroffenen älteren Patienten ein so auf ihn abgestimmtes Therapiekonzept anzubieten, dass er eine gute Therapieverträglichkeit bei der Krebsbehandlung hat und damit auch eine bessere Lebensqualität.

Thomas von Saint-George, Oberarzt