Corona-Virus:

Ab sofort wieder Besuche im Helios Klinikum Pforzheim möglichHier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Besuchsregeln sowie rund um das Corona-Virus.

Schonende Eingriffe für Ihr Herz

MitraClip & TriClip

MitraClip & TriClip

Bei betagten Patienten oder solchen mit schweren Begleiterkrankungen kann eine undichte Mitralklappe oder Trikuspidalklappe schonend über einen Herzkatheter repariert werden.

Insbesondere bei Herzmuskelschwäche kann es zur Undichtigkeit der Mitral- oder Trikuspidalklappe mit ausgeprägtem Blutrückfluss in Richtung der Lungengefäße oder der Körüervenen kommen, was zu einer schwere Luftnot oder Wassereinlagerungen führen kann.

Wenn eine Herzoperation nicht durchgeführt werden kann, ist es möglich mittels spezieller Herzkatheter eine Reduktion dieses Blutrückflusses durch Anbringen eines MitraClip oder TriClip zu erreichen. Die Implantation eines MitraClips erfolgt nach Punktion der Leistenvene und des Septums zwischen den Vorhöfen im Herzen. Die Implantation eines TriClips erfolgt unmittelbar nach Punktion der Leistenvene.

Die Untersuchung wird unter Narkose und unter transösophagealer Echokardiographie durchgeführt, um den Clip präzise zu platzieren. Der Clip hält die überdehnten Segel der Mitralklappe oder der Trikuspidalklappe zusammen und reduziert so die Undichtigkeit der Klappe. Die Methode zeigt eine hohe Eingriffssicherheit und gewährleistet langfristig eine gute Klappenfunktion. Ob sich das Mitralklappen-Clipping oder das Trikuspidalklappenclipping für Sie eignet, klären wir gemeinsam mit unserem "Heart-Team" aus Kardiologen, Herzchirurgen und Anästhesisten.

Nach dem Eingriff bleiben Sie eine Nacht zur Beobachtung auf unserer Überwachungsstation (IMC). In aller Regel dürfen Sie bereits am nächsten Tag wieder aufstehen und werden auf die Normalstation verlegt. Regelmäßige Nachuntersuchungen sind wichtig.