Schonende Verfahren für Ihr Herz

Zur optimalen Versorgung rund um Ihr Herz bieten wir Ihnen alle diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen der modernen Kardiologie - für uns eine Herzensangelegenheit.

Folgende Untersuchungen und Therapien werden bei uns durchgeführt

Die Lungenfunktion misst Atemvolumina und Atemwegswiderstände.

Ergometrie und Ergospirometrie sind klassische Belastungstests zur Untersuchung der körperlichen Belastbarkeit von herzinsuffizienten Patienten. 

In der Schrittmacher- und Defibrillator(ICD)-Ambulanz werden alle Schrittmacher und Defibrillatoren mithilfe modernster Geräte abgefragt und eingestellt.

Durch eine 24-stündige Blutdruckmessung kann eine optimale Diagnostik und Therapiesteuerung einer arteriellen Hypertonie erfolgen.

Ultraschalluntersuchung des Brustkorbs - Sichtbarmachen der Struktur, Form und Funktionsabläufe des Herzens - Transthorakale Echokardiographie

Bei dieser Untersuchung wird der Schallkopf auf den Burstkorb gesetzt und das Herz sowohl vom Brustkorb als auch von der Herzspitze aus untersucht. Mittels dieser Untersuchung können sowohl Struktur und Form als auch Funktionsabläufe Ihres Herzens untersucht werden, zum Beispiel bei Herzklappenfehlern.

Die Doppler-Echokardiographie stellt die Geschwindigkeiten und Richtungen des Blutflusses im Herzen und in den großen Gefäßen sowohl optisch als auch akustisch dar. So lassen sich etwa Herzklappenfehler lokalisieren und die Notwendigkeit von weiterführenden Untersuchungen beurteilen. 

Hier wird nach vorhergehender Betäubung des Rachens und der Gabe eines Schlafmittels eine Sonde über die Speiseröhre des Patienten eingeführt. man nennt dies auch „Schluckecho“. Diese Untersuchung ermöglicht die genauere Darstellung der herznahen Schlagadern sowie die gezielte Suche nach  Fehlfunktionen, die zur Bildung von Gerinnseln führen, und speziellen Herzfehlern. Unsere Geräte ermöglichen zunehmend eine dreidimensionale Darstellung der Untersuchung, sodass auch kleinste Veränderungen sicher erfasst werden. 

  Bei dieser Untersuchungsmethode bekommen Sie entweder intravenös ein Medikament verabreicht oder Sie werden während der Untersuchung einer Belastung, z. B. Fahrradfahren auf einem Ergometer, ausgesetzt. Auf diese Weise lassen sich bei Ihnen Durchblutungsstörungen oder auch der Schweregrad von Herzklappenfehlern und Herzmuskelerkrankungen beurteilen.

Beim kontrastmittelverstärkten Ultraschall (Kontrast-Echokardiographie) werden dem Patienten  winzige gasgefüllte Bläschen als Kontrastmittel verabreicht. Die bildverstärkenden akustischen Eigenschaften dieser Bläschen werden genutzt, um die Strukturen des Herzens und der Blutgefäße darzustellen.

Die Duplex-/Farbdopplersonographie ist eine Form der Ultraschalluntersuchung zur wirksamen Diagnostik von Gefäßerkrankungen. Dabei wird der Blutfluss in Arterien und Venen farblich unterschiedlich dargestellt. Bei uns wird dieses Verfahren vorwiegend an Halsschlagadern und Becken-/ Beingefäßen durchgeführt.