Corona-Virus:

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen!

Die Telefonnummer unserer kostenlosen Corona-Hotline lautet: 07231/969-8810

Hämatologie

Unsere Therapieansätze - speziell abgestimmt auf Ihr Krankheitsbild

Wir arbeiten auf dem neuesten Stand der Forschung und bieten Ihnen eine speziell auf Ihr Krankheitsbild und Ihre persönliche Situation abgestimmte Therapie.

Wir bieten speziell auf Sie abgestimmte Therapiekonzepte bei diesen Erkrankungen

In keinem anderen Gebiet der Medizin verändern sich die Behandlungsmöglichkeiten und damit auch häufig die Prognose so schnell wie in der Hämatologie (Lehre der Bluterkrankungen). So kommt es, dass zunehmend mehr Erkrankungen nicht mehr mit der klassischen Chemotherapie sondern mit neuen Ansätzen wie Antikörper, Tyrosinkinase-Hemmern oder auch zum Teil Immuntherapie behandelt werden.

Viele dieser Therapien sind bereits erhältlich, andere nur im Rahmen von Studien. Leider wirken auch nicht alle Medikamente bei allen Erkrankungen gleich. Viele Erkrankungen benötigen unverändert eine Chemotherapie, teilweise in Kombination mit Antikörpern oder auch einer Bestrahlung.

Wir beraten Sie gerne, welche Therapieverfahren für Ihre Erkrankung und Ihre Situation in Frage kommt und führen die Therapie, wenn Sie das wünschen, bei uns durch.

Durch die regelmäßigen Fortbildungen und Besuch der nationalen und internationalen Kongresse können wir Ihnen immer die auf dem neuesten Stand befindliche Therapie anbieten oder im Bedarf Sie entsprechend vermitteln.

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten

Wenn es Ihr Gesundheitszustand zulässt, führen wir die meisten Chemotherapien, Immuntherapien und Behandlungen von Blutkrankheiten ambulant durch, das bedeutet, das Sie nach der Behandlung am selben Tag wieder nach Hause gehen können. Die ambulante Therapie erfolgt in  unserem medizinischen Versorgungszentrum (MVZ), das an das Klinikum angegliedert ist.

 

Damit Sie und Ihre Angehörigen mit der oft belastenden Situation einer schweren Erkrankung besser umgehen können, bieten wir Ihnen folgende Möglichkeiten der Unterstützung:

  • Sozialberatung
  • Ernährungsberatung
  • psychoonkologische Unterstützung
  • Hygieneschulungen
  • Palliativmedizin