Unser Magenzentrum

Unser Magenzentrum

Die Behandlung von Erkrankungen des Magens und der Speiseröhre erfordern eine professionelle Herangehensweise, um dem betroffenen Patienten auf sinnvolle und individualisierte Weise gerecht zu werden. In unserem zertifizierten Magenzentrum garantieren wir Ihnen eine umfassende Behandlung nach modernen Standards.

Insgesamt gibt es derzeit nur 38 zertifizierte Magenkrebszentren in Deutschland, was nicht zuletzt an den hohen Qualitätsstandards liegt, die für die Zertifizierung erfüllt werden müssen.

Ein wesentlicher Baustein ist dabei die operative und medizinische Expertise der beteiligten Ärzte und des Pflegepersonals. 

Leitung des Magenzentrums

Dr. Martin Sonnentag

Komm. Leiter Allgemein- und Viszeralchirurgie
Dr. Martin Sonnentag

E-Mail

Telefon

(07231) 969-2286

 

Neben den zu erbringenden Mindestanforderungen bezüglich Fallzahlen und der Anzahl an endoskopischen und operativer Behandlungen, müssen alle erforderlichen technischen Ausstattungen vorhanden sein.

Alle Patienten werden während der gesamten Behandlungsdauer fachübergreifend von Viszeralchirurgen, Gastroenterologen, Onkologen, Radiologen, und Strahlentherapeuten im Rahmen des interdisziplinären Tumorboards bewertet und die Behandlung individuell abgestimmt. Ein wichtiger Teil ist auch die feste Einbindung der niedergelassenen Fach- und Hausärzte in die Behandlungskonzepte.

Das sollten Sie wissen:

Die wichtigsten Diagnoseverfahren werden mit einer Sonde durch die Speiseröhre, auch Endoskopie genannt, durchgeführt. In einer zusätzlichen Ultraschalluntersuchung, auch Endosonographie genannt, wird eine Kamera an der Sonde platziert. Hiermit können unsere Spezialisten einen eventuellen Tumor im magen oder der Speiseröhre ganz genau lokalisieren und haben auch die Möglichkeit eine Gewebeprobe zu entnehmen. Handelt es sich um einen bösartigen Tumor, untersuchen wir sofort weitere innere Organe. Ziel ist es, frühzeitig Tochtergeschwüre, auch Metastasen genannt, zu erkennen. Als bildgebendes Verfahren kommt hier die Computertomographie (CT) zum Einsatz.

Als zertifiziertes Magenzentrum erfolgt die Operation Ihres bösartigenTumors nach einem standardisierten Ablauf. Dank moderner Operationsverfahren kann in vielen Fällen auf einen großen Bauchschnitt verzichtet und die minimal-invasive Operationsmethode, auch Schlüsselloch-Chirurgie genannt, angewendet werden.  Wir sind deutschlandweit eines der wenigen Magenzentren, die eine komplette Magenentfernung mit dieser modernen Technik durchführen können. In wissenschaftlichen Untersuchungen konnte nachgewiesen werden, dass dieses Verfahren viele Vorteile und keine Nachteile bezüglich der vollständigen Tumorentfernung hat.

Beim Auftreten von Tochtergeschwüren kann eine erneute Therapie sinnvoll sein. Auch diese Therapie wird wieder in einem gemeinsamen Konzept mit allen Spezialisten geplant. Alle hierzu erforderlichen Behandlungsverfahren können wir Ihnen in unserem Klinikum bieten. Somit erhalten Sie alle Behandlungen in unserem Klinikum aus einer Hand.

Unsere Behandlungsmaßnahmen erfolgen in enger Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Hausarzt oder dem einweisenden Facharzt. Sie sind unsere verlässlichen Ansprechpartner, da der Hausarzt/Facharzt Ihren Krankheitsverlauf am besten kennt. Auch die notwendige Nachsorge einer bösartigen Dick- und Mastdarmerkrankung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit unseren niedergelassenen Kollegen.