Neuer Chefarzt für die Klinik für Kinder und Jugendliche am Helios Klinikum
Pressemitteilung

Neuer Chefarzt für die Klinik für Kinder und Jugendliche am Helios Klinikum

Pforzheim

Prof. Dr. Walter Mihatsch, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche am Helios Klinikum Pforzheim, verlässt das Klinikum auf eigenen Wunsch. Der neue Chefarzt Dr. Kai Siedler beginnt am 16. September 2019.

Nach zweieinhalb Jahren verlässt Prof. Dr. Walter Mihatsch, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche am Helios Klinikum Pforzheim, das Klinikum auf eigenen Wunsch. Sein Nachfolger wird ab dem 16. September 2019 Dr. Kai Siedler.

Derzeit ist dieser noch leitender Oberarzt der Kinderklinik des Diakonissen-Stiftungskrankenhauses in Speyer.  Dort ist er für die Neugeborenen- und Kinderintensivstation zuständig. Mit seinen über 2.800 Geburten p.a. ist es die größte Geburtsklinik in Rheinland-Pfalz. In der dortigen Klinik für Kinder- und Jugendmedizin werden jährlich fast 3.500 Kinder stationär behandelt. Dr. Kai Siedler ist außerdem spezialisiert auf die stationäre und ambulante Behandlung von Diabetes.

„Herr Professor Dr. med. Walter Mihatsch verlässt das Klinikum auf eigenen Wunsch. Wir bedauern sehr, einen höchst qualifizierten erfolgreichen Arzt und Pädiater zu verlieren und wünschen ihm für seinen weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute. Mit Dr. Kai Siedler konnten wir einen erfahrenen Neonatologen und Pädiater für unser Klinikum gewinnen und eine sehr schnelle Nachbesetzung gewährleisten“, erklärt Klinikgeschäftsführer Julian Schwaller.

Vor seinem Medizinstudium hat Dr. Kai Siedler bereits ein Studium im Bereich Sportwissenschaft, Sporttraumatologie, Leistungsphysiologie und Pädagogik abgeschlossen. Dass Kinder ihm am Herzen liegen, zeigt auch sein Engagement bei der Organisation und Durchführung von Verhaltenstrainings. Diese umfassen ein Sportprogramm sowie eine Ernährungsberatung für übergewichtige Kinder und Jugendliche.

Dr. Kai Siedler ist 54 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder.
Bis zum 16. September wird Dr. Hans-Ludwig Reiter, als langjähriger ehemaliger Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche, die Klinik interimsmäßig leiten.

Das Klinikum der Goldstadt Pforzheim ist ein leistungsfähiges und modernes Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit 500 Planbetten. Hinzu kommt eine Privatklinik mit 18 Planbetten. Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg verfügt das Helios Klinikum Pforzheim über 17  Kliniken, zwei medizinische Institute und ist mit hochmodernen medizinischen Geräten ausgestattet. Etwa 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen täglich dafür, dass unsere Patientinnen und Patienten medizinisch kompetent und sorgfältig sowie nach dem aktuellen Stand der Medizin rund um die Uhr versorgt und betreut werden. Jährlich werden knapp 26.000 Patienten stationär und rund 73.000 ambulant versorgt. In der Klinik für Geburtshilfe erblicken pro Jahr über 1.650  Babys das Licht der Welt.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:

Dr. Silke Bentner

Tel.: 07231/969-45678

E-Mail: silke.bentner@helios-gesundheit.de