Sicher und mit Augenmaß: Helios St. Elisabeth Klinik ermöglicht Patientenbesuche

Sicher und mit Augenmaß: Helios St. Elisabeth Klinik ermöglicht Patientenbesuche

Oberhausen

Ab Montag, 18. Mai 2020, können Patienten der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen wieder Besucher empfangen – zu festen Zeiten und mit konsequenten Schutzmaßnahmen.

„Über die Besuchsmöglichkeiten für unsere Patientinnen und Patienten freuen wir uns sehr, denn wir wissen, wie wichtig die Besuche von Familie und Freunden sind“, sagt Rungfa Saligmann, Klinikgeschäftsführerin der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen. „Aber mehr soziale Kontakte bedeuten auch immer ein größeres Infektionsrisiko. Deshalb ist es besonders wichtig, dass sich alle an die Abstands- und Hygieneregeln halten.“

Die Besucherregeln

  • Der Besuch eines Patienten in der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen ist zwischen 15 und 18 Uhr möglich.
  • Erlaubt ist ein Besucher pro Patient pro Tag. Alle Besucher müssen sich am Eingang registrieren und eine Händedesinfektion durchführen.
  • In jedem Zimmer, auch in Mehrbettzimmern, darf sich maximal ein Besucher aufhalten.
  • Es gelten die notwendigen 1,5m Abstand zu anderen Personen.
  • Sowohl Patienten als auch Besucher müssen eine Schutzmaske ohne Ventil tragen.

Auf den Intensivstationen sind Besuche weiterhin nur nach vorheriger Absprache mit dem Stationsteam möglich. Patienten, die auf der Isolierstation liegen, können keinen Besuch empfangen. Ebenso kann kein Besuch stattfinden, wenn der Besucher selbst Krankheitsanzeigen, wie Fieber oder Durchfall, zeigt.

Mehr Infos zu aktuellen Maßnahmen und Hinweise im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind unter www.helios-gesundheit.de/oberhausen zu finden.