Die Abtragung des Knorpels ist ein schleichender Prozess und dauert meist Jahre. Der Vorteil dieser Prothese liegt darin, dass, sollte eine Total-Endoprothese zu einem späteren Zeitpunkt in Frage kommen, noch genug Knochensubstanz vorhanden ist. Die Schlittenendoprothese ersetzt nämlich nur den defekten Teil des Knies und schont somit das umliegende Gewebe.