Unsere Leistungen

Minimal-invasive Verfahren

Minimal-invasive Verfahren in der Endoprothetik stellen eine schonende Methode mit kleinstmöglichem Trauma (kleinster Verletzung von Haut und Weichteilen) dar und sind die bevorzugte operative Methode.

Wenige Beschwerden nach einem operativen Eingriff und eine rasche Genesung, das ist unser Anspruch. Dies gelingt uns mittels minimal-invasiver Verfahren, die Verletzungen der Haut und Weichteile so gering wie möglich halten.

Diese gewebeschonende Form kommt in unserem Zentrum für Endoprothetik besonders im Rahmen der Hüft-Endoprothetik zum Einsatz. Doch auch hier ist eine individuelle Beratung des Patienten durch den Arzt notwendig, um alle wichtigen Faktoren abzuklären und eine Entscheidung mit dem bestmöglichen Ergebnis zu treffen.