Patientenbesuche nur mit FFP2-Maske und Testnachweis

Weitere Informationen finden Sie hier.

Schwerpunkt

Schmerzen lindern - mit moderner Medizin

Schmerzen lindern - mit moderner Medizin

Im Rahmen verschiedener Krankheiten können unterschiedlich starke Schmerzen auftreten. Zudem kann der Schmerz chronisch und damit selbst zu Krankheit werden. Mit unserer individuellen Therapie in unserer Schmerzklinik können wir durch gezielte Verfahren helfen, den Schmerz zu lindern.

So erreichen Sie uns

Zur Terminvereinbarung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wenn Sie zu uns kommen, bringen Sie bitte sämtliche verfügbaren Behandlungsunterlagen wie Arztbriefe, Untersuchungsergebnisse und eine Übersicht der aktuellen Medikation mit. 

Kontakt

Sprechzeiten des Zentrums für Schmerztherapie

Sprechzeiten des Zentrums für Schmerztherapie

Telefon

0208 8508 6130
Montag: 10:00 - 15:00 Uhr
Dienstag: 10:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 15:00 Uhr
Freitag: 10:00 - 14:00 Uhr
Rezepte am Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag

Öffnungszeiten während der Ferien

Liebe Patientinnen und Patienten, bitte beachten Sie, dass wir aufgrund von Ferienzeiten am 17.06.2022, 24.06.2022 und vom 19.10. bis 21.10.2022 geschlossen haben. An allen anderen Tagen erreichen Sie uns über die üblichen Kontaktwege. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Auch online zum Arzt

Auch online zum Arzt

Wir stehen Ihnen für schmerzmedizinische Termine auch ortsunabhängig per Videosprechstunde zur Verfügung. 

Podcast: Schmerz lass nach!

Podcast: Schmerz lass nach!

Regelmäßig reden unsere Experten im Gesundheitspodcast über wissenswerte Themen aus der Medizin, klären im lockeren Gespräch Mythen auf und bringen Licht ins Dunkel - auch über chronische Schmerzen. 

So komplex und individuell das Schmerzempfinden ist, so umfangreich sind auch die Ansätze, ihn zu bekämpfen. Wichtig: Vor der Schmerzbehandlung steht die Diagnose der Ursache, die in enger Kooperation mit anderen Fachgebieten abgeklärt werden muss. Denn Schmerz ist häufig ein Alarmsignal und Hinweis auf eine Erkrankung, mit deren Therapie auch der Schmerz verschwindet.

phone

Rezepte

Rezepte bekommen Sie Montags, Dienstags, Mittwochs und Donnerstag. Bitte bestellen Sie diese telefonisch vor.

Wenn Sie einen Termin in unserer Sprechstunde haben, melden Sie sich bitte telefonisch im Voraus bei uns.

Die Schmerzklinik

Fast die Hälfte der Bevölkerung leidet an Schmerzzuständen unterschiedlicher Art und Ursachen.  Betroffene fühlen sich häufig – trotz Medikamenteneinnahme – zunehmend zermürbt, reizbar oder geschwächt. Bei manchen Schmerzformen ist daher die Begleitung und gegebenenfalls neue Anpassung der Schmerztherapie erforderlich. Dies kann in unserer Schmerzklinik erfolgen. Sie steht allen Patienten auf Überweisung eines Haus- oder Facharztes offen.

Wir widmen uns dem chronischen Schmerz von der Untersuchung und Abklärung bis hin zur Behandlung.  Die umfassende Schmerztherapie erzielt durch die Kombination mehrerer Therapieansätze eine deutlich höhere Behandlungsqualität. Sie umfasst verschiedenste Komponenten von der medikamentösen bis zur physikalischen Therapie, die therapeutische Lokalanästhesie, Neuraltherapie, TENS (transkutane Nervenstimulation) wie auch Akupunktur. Wichtigstes Ziel innerhalb einer pharmakologischen Therapie ist es, für jeden Patienten die individuell passende Einstellung auf das richtige Medikament zu finden.

Wir behandeln chronische Schmerzerkrankungen wie z.B.

Wir behandeln chronische Schmerzerkrankungen wie z.B.

  • Schmerzen des Bewegungsapparates
  • Kreuz-/Rückenschmerz
  • Schmerzen bei bösartigen Erkrankungen
  • Kopfschmerz
  • Gesichtsschmerz
  • Phantomschmerz
  • Fibromyalgie
  • Nervenschmerzen

Unsere weiteren Leistungen:

Bei chronischen Schmerzen es gibt es die Möglichkeit, während eines stationären Aufenthalts zusammen mit dem Patienten ein individuelles Schmerzmanagement zu entwickeln. Dabei arbeitet unser Team mit unterschiedlichen Fachbereichen zusammen, um den optimalen Ansatz zu finden.

Während und nach Operationen kann durch eine gezielte Schmerztherapie (u. a. mit Schmerztherapiekathetern) Beschwerden vorgebeugt oder wirksam gelindert werden. Dabei arbeiten Pflegekräfte, eine sogenannte Pain Nurse, Anästhesisten, Operateure und Stationsärzte eng zusammen.

Auch nach dem stationären Aufenthalt wird die Weiterversorgung nahtlos fortgesetzt. Der Hausarzt wird über die aktuelle Schmerzmedikation informiert. Zusätzlich kann, wenn es erforderlich und gewünscht wird, die Weiterbetreuung bei einem Arzt für Spezielle Schmerztherapie vermittelt werden.