Ab Freitag, 26.11., gilt 2G++ (mit Test und FFP2-Maske) für alle Besucher.

Für Patienten und medizinisch notwendige Begleitpersonen gilt weiter die 3G-Regel. Ausgenommen sind Notfallpatienten. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

(0800) 8 123 456 Ihre Ansprechpartner Helios Hotline
Northeimer Gesundheitsforum: Herz unter Druck
Ärzte diskutieren und geben Rat

Northeimer Gesundheitsforum: Herz unter Druck

Northeim

Zum Thema „Herz unter Druck – Ursachen, Diagnose und Therapie des Bluthochdrucks“ referieren und diskutieren vier Ärzte am Montag, dem 1. November, von 18 bis 20 Uhr beim Gesundheitsforum in der Stadthalle Northeim. Zu der Veranstaltung laden der Ärzteverein Northeim, die Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim und die HNA/Northeimer Neueste Nachrichten gemeinsam ein. Sie ist Bestandteil der bundesweiten „Herzwochen“ der Deutschen Herzstiftung.

Nachdem das Gesundheitsforum im vergangenen Jahr coronabedingt online stattfinden musste, öffnen sich nun wieder die Türen der Stadthalle für die Podiumsdiskussion. Dabei gilt die 3G-Regel. Alle Besucherinnen und Besucher werden gebeten, einen entsprechenden Nachweis mit sich zu führen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Die Mediziner gehen auf unterschiedliche Aspekte rund um das Thema Bluthochdruck ein, bevor der Abend in eine Podiumsdiskussion mündet. Dabei können die Teilnehmer eigene Fragen einbringen.

 

Die Kurzvorträge im Einzelnen: 

 

  •  „Was ist Blutdruck? Was ist Bluthochdruck?“

Wolfgang Boldt, Hausarzt, Vorsitzender Ärzteverein Northeim

 

  • „Woher kommt Bluthochdruck? Warum ist er gefährlich? Wann behandeln?“

Dr. Markus Baar, Kardiologe, Kardiologische Praxis Northeim

 

  • „Änderung des Lebensstils und was man sonst noch tun kann“

Prof. Wolfgang Schillinger, Chefarzt Kardiologie, Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim

 

  •  „Medikamente und Eingriffe“

Dr. Bastian Huber, Oberarzt, Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim

 

Als Moderator durch den Abend führt HNA-Redaktionsleiter Olaf Weiss.

 

Einlass in die Stadthalle Northeim, Medenheimer Straße 4, ist ab 17:30 Uhr. Am Eingang müssen alle Teilnehmer entweder einen negativen Corona-Test einer offiziellen Teststelle, einen vollständigen Impfschutz oder eine überstandene und nicht länger als sechs Monate zurückliegende Coronainfektion nachweisen.

 

 

 

Martin Wilmsmeier

Unternehmenskommunikation/Marketing
Martin Wilmsmeier

Telefon

+495551971706