Intensivmedizin: Modernste Methoden zum Wohle unserer Patienten

Intensivmedizin: Modernste Methoden zum Wohle unserer Patienten

Mit der Intensivmedizin stellen wir die Versorgung, Überwachung und Pflege von Patienten in einer lebensbedrohlichen Situation sicher. Hierzu gehört beispielsweise die Überwachung nach einer großen Operation oder die Behandlung unvorhergesehener Komplikationen bei einem schweren Krankheitsverlauf.

Eine intensivmedizinische Behandlung ist immer dann nötig, wenn wesentliche Körperfunktionen oder Organsysteme beeinträchtigt sind. Insbesondere zählen hierzu Störungen des Bewusstseins, des Herz-Kreislauf-Systems, der Lungenfunktion sowie der Nierenfunktion.

Die medizinischen Geräte und Systeme, die in der Intensivmedizin zum Einsatz kommen, sind hochtechnisiert und unterstützen uns bei der Behandlung und Pflege unserer Patienten – sie helfen uns, Sie zu überwachen. So kontrollieren wir permanent lebenswichtige Vitalzeichen wie Atmung, Blutdruck, Puls, Flüssigkeitshaushalt und Bewusstsein. Eine Alarmfunktion stellt sicher, dass wir sofort erfahren, wenn Sie Unterstützung benötigen und umgehend reagieren können.

Mit modernsten Ultraschallgeräten können wir Aussagen über den Zustand des Herzens, der Lunge und des Bauches sowie der Nieren treffen.

Mittels PiCCO-Methode überwachen wir kontinuierlich Ihr Herz-Kreislauf-System und den Flüssigkeitshaushalt Ihres Körpers. Die Technik misst die Pumpleistung und Funktion des Herzens, den Blutfluss des Kreislaufs und den Wassergehalt der Lunge.

Je nach Schwere und Art der Erkrankung setzen wir verschiedene Verfahren zur Beatmung ein. Wir führen die Nachbeatmung nach längeren Eingriffen und die Dauerbeatmung bei schweren Krankheitszuständen durch. Dabei kommen alle invasiven und nicht-invasiven Beatmungsformen zur Anwendung.

Menschen mit schwerer Blutvergiftung (Sepsis) oder septischem Schock sind schwer krank und müssen intensivmedizinisch versorgt werden. Die Behandlung Betroffener erfolgt – ja nach Schwere der Blutvergiftung – durch eine oder mehrere Therapieformen (u.a. Antibiotikatherapie) auf unserer Intensivstation.

Ist Ihre Nierenfunktion nicht ausreichend, setzten wir eine maschinelle Nierenersatztherapie ein. Die heute gängigen Verfahren erlauben eine sehr schonende Blutwäsche.

Unsere Station: Ihr Aufenthalt bei uns