Patientenbesuche sind wieder möglich!
(0800) 8 123 456 Ihre Ansprechpartner Helios Hotline

Krampfadern adé: Schönere Beine und ein gutes Gefühl

Krampfadern (Varizen) sind Erweiterungen der oberflächlichen Venen, die besonders häufig an den Beinen auftreten. Unter medizinischen Gesichtspunkten sind sie harmlos, nur in wenigen, fortgeschrittenen Fällen verursachen sie Symptome wie Wasseransammlungen im Gewebe oder Hautgeschwüre. Aus ästhetischer Sicht werden die bläulichen Schlängelungen unter der Haut aber oft als störend und unschön empfunden.

Das eigene Schönheitsempfinden und das persönliche Wohlbefinden hängen sehr stark voneinander ab. Krampfadern können dazu beitragen, dass man sich unwohl fühlt und selbst nicht „schön“ findet. In der Klinik für Gefäßchirurgie können wir hier leicht Abhilfe schaffen.

Krampfader-Entfernungen können wir häufig ambulant durchführen. Bei einer eingehenden Ultraschalluntersuchung selektieren wir kranke von gesunden Venen. Die Krampfader-OP ist ein minimal invasiver operativer Eingriff, bei dem in der Regel kaum Narben zurückbleiben.

In die betroffene Vene wird eine kleine Sonde eingeführt, die die Venenwand am Ende der Ader wieder durchsticht. Das Gefäß wird anschließend durchtrennt und herausgezogen. Hierbei werden über kleinste Schnitte zusätzlich alle störenden Krampfadern entfernt.

Gefäßchirurgische Sprechstunde

Wenn Sie sich zu Krampfader-Operationen  beraten lassen möchten, vereinbaren Sie gerne einen Termin in unserer gefäßchirurgischen Sprechstunde.