(0800) 8 123 456 Ihre Ansprechpartner Helios Hotline

Die Entbindung

Die Entbindung

Jetzt geht es los… bei uns steht eine familienorientierte und individuelle Geburtshilfe im Vordergrund: Wir möchten Ihr Geburtserlebnis begleiten und Ihnen helfen, ohne die familiäre Intimität zu stören, und beziehen Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein.

Sie müssen natürlich nicht alleine in den Kreißsaal – Ihr Partner oder ein anderer Ihnen wichtiger Mensch ist herzlich willkommen. Rund um die Uhr steht Ihnen eine Hebamme zur Verfügung.

Unsere Kreißsäle

Im Kreißsaalbereich haben wir für Sie eine entspannte und häusliche Atmosphäre geschaffen. Es stehen drei Entbindungsräume zur Verfügung. Im Zusammenwirken mit unseren Hebammen und Ärzten können Sie wählen, wie und wo Sie entbinden möchten:

  • Im breiten oder klassischen Entbindungsbett
  • Auf dem Gebärhocker
  • Stehend am Seil
  • In der Entbindungswanne

Gern können Sie auch Ihre eigene Musik mitbringen.

Nach der Geburt dürfen die Väter oder auch die Mütter selbstverständlich die Nabelschnur ihres Neugeborenen durchtrennen. Dann ist Zeit zum Kuscheln: Unmittelbar nach der Entbindung erholt sich das Neugeborene erst mal auf der Brust der Mutter von den Strapazen. Vorgewärmte Handtücher verhindern dabei das Auskühlen des Kindes.

Sicherheit während der Entbindung

Das ärztliche Team der Geburtshilfe und der Anästhesie ist jederzeit abrufbereit: Ein Geburtshelfer und ein Anästhesist sind in der Klinik anwesend. Ein Arzt befindet sich in Rufbereitschaft, sodass zu jeder Tages- und Nachtzeit eine PDA oder – falls nötig – ein Kaiserschnitt durchgeführt werden kann.
Die medizinischen Geräte im Kreißsaal haben die Aufgabe, Ihnen und Ihrem ungeborenen Kind ein optimales Maß an Sicherheit zu geben. Es erfolgt eine intensive Aufnahmeuntersuchung mit Ultraschall.
Über ein modernes CTG-Monitoring hat die diensthabende Hebamme jederzeit die Herztöne Ihres Kindes im Blick - auch wenn sie sich in einem anderen Raum befindet. Um Ihnen eine große Bewegungsfreiheit zu ermöglichen, können wir auch mobile Telemetriegeräte (per Funk) zur Verfügung stellen. Mit diesen kann die Hebamme die kindlichen Herztöne nicht nur beim Spaziergang, sondern auch in der Badewanne überwachen.

Einen Dammschnitt führen wir im Vergleich zu anderen Kliniken nur sehr selten und bei strikter medizinischer Indikation durch.

Schmerzen

Eine schmerzarme Geburt können wir Ihnen durch Entspannungsbad, Homöopathie, Akupunktur, Medikamente und Katheterperiduralanästhesie (von unseren Anästhesisten ausgeführt) ermöglichen.

Erste Vorsorgeuntersuchung (U1)

Nach dem ausgiebigen „Familienkuscheln" folgt die sogenannte U1. Dabei ermitteln wir unter anderem Gewicht, Größe und Kopfumfang Ihres Kindes. Weiterhin werden die Reifezeichen bestimmt und der Arzt horcht das Herz und die Lunge ab.

Auch für Komplikationen bestens gerüstet...

Sollte ein Kaiserschnitt notwendig sein, ist jederzeit ein erfahrenes Operationsteam vor Ort. Im Notfall kann Ihr Kind binnen weniger Minuten das Licht der Welt erblicken, da der OP direkt an unseren Kreißsaal angeschlossen ist. Falls erforderlich (zum Beispiel bei Frühgeburten), verlegen wir die Neugeborenen in die Kinderklinik der Universitätsmedizin Göttingen. Diese bieten einen Abholdienst unter kinderärztlicher Begleitung. Bis zum Eintreffen des Kinderarztes werden die Babys von unseren Anästhesisten kompetent betreut.