Bitte beachten Sie, dass Besucher ab sofort leider keinen Zutritt haben!
0211 8554774 Ihre Ansprechpartner NRW-Gesundheitsministerium

Wichtige Informationen

Wichtige Info für Besucher!

Liebe/r Besucher/in,

um Sie, Ihre Angehörigen sowie unsere Patient*innen und Mitarbeiter*innen in dieser schwierigen Zeit bestmöglich zu schützen und, um adäquat auf die aktuell steigenden Infektionszahlen zu reagieren, haben wir uns dazu entschieden unsere Besucherregeln anzupassen. Folgende Regelung gilt ab dem 20.10.2020 für das Helios Klinikum Niederberg:

Besucher haben derzeit keinen Zutritt!

  • Ausnahmeregelungen gelten für Patienten in palliativen Situationen und nach individueller Absprache mit dem behandelnden Chefarzt, Oberarzt oder diensthabenden Arzt.
  • Ausnahmeregelungen sind im Bereich der Geburtshilfe und der Kinderklinik nach Rücksprache möglich.

Verdachtsabklärung auf COVID 19

Bei einem Verdacht auf COVID-19 wenden Sie sich bitte zunächst an Ihren Hausarzt oder die Info-Hotline des Landes NRW, Telefon 0211 855-4774 (montags bis freitags 8.00 - 18.00 Uhr). Darüber hinaus steht Ihnen rund um die Uhr der Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116 117 zur Verfügung.

In akuten Notfällen, die einen Besuch der Zentralen Notaufnahme erforderlich machen, bitten wir Sie uns vorab telefonisch zu kontaktieren und beim Eintreffen im Krankenhaus den ausgeschilderten Hinweisen zu folgen.

Wenn Sie sich schwer krank fühlen, können Sie jederzeit in unsere Zentrale Notaufnahme kommen. Dort haben wir ein gesondertes Wartezimmer eingerichtet.

Wenn Sie sich nicht schwer krank fühlen, wenden Sie sich bitte erst telefonisch an Ihren Hausarzt oder an die oben angegebenen Nummern. Sollten Sie dort nicht versorgt werden, können Sie auch in unsere Notaufnahme kommen - am besten werktags zwischen 08:30 - 10:30 Uhr. Dabei müssen Sie wegen des wohlmögllich erhöhten Patienenaufkommens mit längeren Wartezeiten rechnen.

Um die Versorgung aller unserer Patienten sicherszustellen, trifft sich täglich ein Krisenstab aus Geschäftsführung, Pflegedirektion, Krankenhaushygiene, ärztlichen Direktorium, ZNA und weiteren Kollegen, um die aktuelle Lage zu besprechenund sofort auf Änderungen reagieren zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Stand: 20.10.2020