Workshop am größten Bauchfelldialysezentrum Deutschlands

Workshop am größten Bauchfelldialysezentrum Deutschlands

Velbert

Auch in diesem Jahr begrüßte das Helios Klinikum Niederberg wieder knapp 90 Nephrologen aus ganz Deutschland, die anlässlich des jährlich stattfindenden Bauchfelldialyse-Workshops des Nephrologischen Zentrums Velbert vom 14. bis 16. Februar 2019 bei uns zu Gast waren.

Das Sitzungszimmer des Klinikums ist nunmehr zum zwölften Mal die Tagungsstätte des hochkaratigen Symposiums, zu dem Spezialisten und Experten aus der ganzen Republik anreisen, um ihr Wissen zu teilen und Informationen über neueste Studien auf dem Gebiet der Bauchdialyse zu erhalten. Teilweise werden in der Zeit des Symposiums auch die Visiten der Dialysepatienten am Klinikum von den Gast-Nephrologen mit begleitet.

Das Nephrologische Zentrum Velbert, unter der Leitung von Prof. Dr. Koch, ist das größte Zentrum für die Bauchfelldialyse in ganz Deutschland und bildet in Kooperation mit dem Helios Klinikum Niederberg ein Hospitationszentrum für Bauchfelldialyse.

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, unter der Leitung von Dr. med. Katja Staade, verfügt über die größte Expertise in der Implantation der Bauchfelldialysekatheter in Deutschland. Seit 2009 sind bereits über 1.000 Katheter implantiert worden.

Den Höhepunkt des Symposiums stellt daher auch eine Live-Operation der Implantation eines Bauchfelldialysekatheters, durch den leitenden Oberarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, Dr. med. Gerd Blanke, dar. Hierzu wird ein Operationssaal mit Kameras versehen, sodass die Teilnehmer sowohl den offenen Teil der Operation als auch die Bauchspiegelung live im Vortragsraum verfolgen können.

Bei der Bauchfelldialyse -  oder auch Peritonealdialyse - handelt es sich um eine dauerhafte Therapie bei chronischem Nierenversagen oder Nierenschwäche im fortgeschrittenen Stadium. Sie wird angewendet, wenn die Blutreinigung und Wasserausscheidung durch die Nieren nicht mehr ausreichend funktioniert. Hierbei wird mehrmals täglich eine sterile Dialyselösung über einen Katheter in die Bauchhöhle geleitet, welche die giftigen Stoffwechselprodukte aufnimmt. Diese Therapieform eignet sich besonders für Kinder oder Erwachsene, die aus verschiedenen Gründen, viel unterwegs sind.