Bitte beachten Sie, dass Besucher ab sofort leider keinen Zutritt haben!

Wichtige Informationen

Informationen zum Kreißsaal

 

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist auf dem gesamten Klinikgelände verpflichtend !

0211 8554774 Ihre Ansprechpartner NRW-Gesundheitsministerium
Leistungen

Operativ gegen Ihre Rückenschmerzen

Operativ gegen Ihre Rückenschmerzen

Eine Operation steht für die Wirbelsäulenexperten des Helios Klinikums Niederberg immer den letzten Schritt dar – sollten aber nicht-operative Maßnahmen nicht greifen, stehen für Ihre Genesung umfangreiche und erprobte Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Manchmal ist es bei Rückenschmerzen nur durch eine Operation möglich, dass Sie schmerzfrei werden und bleiben. Auch hier bieten wir Ihnen ein umfangreiches Leistungsspektrum an, dass es uns ermöglicht, Sie ganz individuell und schonend erfolgreich zu behandeln. Alle Operationen an der Wirbelsäule werden unter Einsatz der Minimalinvasive - sowie der Neuromikrochirurgische Technik und des Neuromonitorings durchgeführt. Dabei werden die Nerven kontinuierlich überwacht, um Schädigungen während des Eingriffs zu vermeiden.

So besitzen wir viel Erfahrung in der Operation von:

  • Bandscheibenvorfälle mit Cage oder Prothese von vorne
  • Verengungen des Rückenmarkskanal mit rekonstruktiven Eingriffen vorne und hinten mit Stabilisierungen
  • Bandscheibenentzündungen konservativ wie operativ
  • Frakturen mit Stabilisierungen (auch an Brust- und Lendenwirbelsäule)
  • Tumore mit Resektion und Wirbelkörperersatz und Stabilisierungen Facetteninfiltration und Thermoablation
  • Bandscheibenvorfälle
  • Posttraumatische Deformitäten mit Rekonstruktion und Stabilisierungen
  • Fixateur interne über offene oder minimalinvasive Operation und auch mit zementaugmentierten Schrauben
  • Tumore und Verengungen
  • Fraktur Kyphoplastie, Elastoplastie
  • Bandscheibenvorfall, auch mit endoskopisch-operativer Versorgung
  • Endoskopische Facettendenervierung
  • Tumore mit Wirbelkörperersatz und Stabilisierungen
  • Deformitäten posttraumatisch und Skoliosen bei Erwachsenen
  • Anuloplastie bei Bandscheibenvorwölbungen
  • Fraktur Kyphoplastie, Elastoplastie
  • Fixateur interne über offene oder minimalinvasive Operation und auch mit zementaugmentierten Schrauben

Versorgung von epiduralen und subduralen Blutungen

  • Frakturen des Alters mit Verschraubung, auch zementaugmentiert
  • Fusion des ISG bei strikter Indikation und Arthrose
  • Fraktur
  • Tumor
  • Verengungen
  • Massenvorfällen

Unser Leistungsspektrum

  • Therapie von Verletzungen und chronischen Überlastungsschäden an der gesamten Wirbelsäule
  • Konservative (nicht operative) Verfahren bei Wirbelsäulenbeschwerden
  • Minimalinvasive Schmerztherapie mit Wirbelgelenksblockaden und- denervation
  • Behandlung von Schmerzsyndromen nach Wirbelsäulenoperationen
  • Neuromodulation mit Rückenmarksstimulation und Stimulation der sakralen Nerven
  • Perkutane Vertebroplastie/Kyphoplastie nach osteoporotischen Wirbelbrüchen
  • Endoskopische Bandscheiben-Operation
  • Minimal invasive Entfernung von Bandscheibenvorfällen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule unter ständiger Überwachung der Nervenleitungen
  • Minimal invasive Stabilisierungen der Wirbelsäule bei traumatischen Wirbelbrüchen mit perkutanen und dynamischen Stabilisierungsverfahren
  • Wirbelkörperersatz bei Wirbelkörpermetastasen, mikrochirurgische Entfernung von Wirbelsäulen- und
  • Rückenmarkstumoren und Gefäßanomalien
  • Periphere Nervenchirurgie mit Entfernung von Nerventumoren (Neurinome), Dekompression und Neurolyse von peripheren Nerven an Armen und Beinen (z.B. Karpaltunnel, Sulcus nervus ulnaris, Loge de Guyon, Tarsaltunnel)
  • Entlastungsoperationen bei Schädel-Hirn-Verletzungen
  • Notfallmäßige Versorgung von Schlaganfallpatienten und Patienten mit Hirnblutungen

PD Dr. Dr. med. Jorge Terzis

Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie
PD Dr. Dr. med. Jorge Terzis

E-Mail

Telefon

(02051) 982-20 30