Bitte beachten Sie, dass Besucher ab sofort leider keinen Zutritt haben!
0211 8554774 Ihre Ansprechpartner NRW-Gesundheitsministerium
Patientenwissen

Ambulante Ergotherapie

Ambulante Ergotherapie

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist es, sie bei der Durchführung von für sie bedeutungsvollen Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. (Definition durch den Verband der Ergotherapeuten DVE)

Zu Beginn der psychiatrisch-ergotherapeutischen Behandlung ermitteln wir mit Ihnen gemeinsam, bei welchen Tätigkeiten Sie in Ihrem Alltag Schwierigkeiten wahrnehmen oder sich verbesserte Fähigkeiten wünschen.

Wir entwerfen mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan, um Sie in Ihren Behandlungszielen zu unterstützen. Dabei ist uns wichtig, dass die therapeutischen Interventionen möglichst viel Bezug zu Ihrem Alltag haben, damit Sie wirkungsvoll auf Ihre Anforderungen vorbereitet werden und Ihren Alltag besser bewältigen können.

Mehrmals pro Woche bieten wir in den Räumlichkeiten der psychiatrischen Ergotherapie im Klinikum Gruppen für ambulante Therapie an. Um dieses Angebot nutzen zu können, benötigen Sie eine Überweisung aus unserer Institutsambulanz oder eine Heilmittelverordnung für Ergotherapie eines niedergelassenen
psychiatrischen Facharztes.

Alltagsanforderungen könnten sein

  • die Wohnung ordentlich zu halten
  • sich mit Essen zu versorgen
  • Haushaltsaufgaben zu erledigen
  • sich außer Haus zu bewegen
  • soziale Kontakte aufzubauen und zu halten
  • beruflich tätig sein zu können
  • Ihre Freizeit zu gestalten
  • persönliche Angelegenheiten zu regeln
  • u.a.

Wir bieten Ihnen

  • Bürotraining
  • Holz- und Kerzenwerkstatt
  • Buchbindebereich
  • Kreative Werkgruppen
  • Kognitives Training

Ihre Ansprechpartnerin

Ambulante Ergotherapie Weitere Informationen in einem Flyer rund um die Ergotherapie.