WLAN am Krankenbett
Pressemitteilung

WLAN am Krankenbett

München

Münchner Helios Kliniken mit kostenfreiem Internetzugang

Die Münchner Helios Kliniken haben ihr Serviceangebot erweitert: Ab sofort können Patienten und Besucher des Pasinger Helios Klinikums München West sowie der Helios Klinik München Perlach mit ihren Notebooks, Tablets oder Smartphones kostenlos und zeitlich unbegrenzt das Internet nutzen.

„Wir möchten den Aufenthalt in unseren Kliniken so angenehm wie möglich gestalten. Dazu gehört auch, unterwegs mit der Familie und Freunden in Verbindung zu bleiben, Informationen online abzurufen oder E-Mails zu beantworten. Mit dem WLAN-Zugang kommen wir diesem Wunsch vieler Patienten und Besucher nach“, sagt Klinikgeschäftsführer Florian Aschbrenner.

Für die Anmeldung sind keine persönlichen Daten und kein Passwort erforderlich. Es muss lediglich die WLAN-Nutzung in den Einstellungen des mobilen Endgeräts aktiviert und das Netzwerk ausgewählt werden. Nach dem Akzeptieren der AGB im Browser kann unbegrenzt kostenfrei im Internet gesurft werden.

Das Helios Klinikum München West in ein moderner Schwerpunktversorger mit 400 Betten im Stadtteil Pasing. Die 17 Fachabteilungen und Sektionen mit ihren insgesamt rund 950 Mitarbeitern versorgen jährlich etwa 20.000 Menschen stationär sowie weitere 26.000 ambulant. Die Helios Klinik München Perlach ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit 170 Betten. Hier versorgen sieben Fachabteilungen jedes Jahr rund 7.000 Patienten stationär sowie weitere 13.000 ambulant.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. 15 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios.

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 3,9 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 43 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden in Spanien über 9,7 Millionen Patienten behandelt, davon 9,4 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.  

Helios und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

[PDF] Pressemitteilung: »WLAN am Krankenbett: Münchner Helios Kliniken mit kostenfreiem Internetzugang«

Pressekontakt

Marten Deseyve

Pressesprecher | Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Marten Deseyve

E-Mail

Telefon

(089) 8892-2432