Neuer Chefarzt der Neurologie am Helios Klinikum München West
Pressemitteilung

Neuer Chefarzt der Neurologie am Helios Klinikum München West

München

Prof. Holger Poppert wechselt von Wiesbaden nach Pasing

Prof. Holger Poppert hat die chefärztliche Leitung der Klinik für Neurologie am Helios Klinikum München West übernommen. Der Spezialist bringt eine umfassende Expertise in der Behandlung von Schlaganfallpatienten mit und will das neurologische Behandlungsspektrum stärken und weiter ausbauen.

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir mit Prof. Poppert einen exzellenten Mediziner für unser Haus gewinnen konnten. Mit seiner klinischen und wissenschaftlichen Erfahrung wird er nicht nur unser Expertenteam erweitern, sondern auch neue Impulse setzen“, sagt Klinikgeschäftsführerin Sabine Anspach.

Prof. Poppert wechselt von den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden nach Pasing. Während der vergangenen zwei Jahren leitete er dort als Direktor die Klinik für Neurologie, hat den Schwerpunkt Schlaganfall gestärkt und weitere neurologische Bereiche aufgebaut.

„Ich freue mich auf die Herausforderung, die Neurologie am Pasinger Klinikum mit allen Mitarbeitern weiterzuentwickeln“, betont Poppert. Im Mittelpunkt seiner Arbeit sieht der Facharzt die bestmögliche Behandlung der Patienten und einen Ausbau des medizinischen Leistungsangebots. Dabei bildet die Schlaganfallbehandlung auch in Zukunft einen wichtigen Baustein im Spektrum der Abteilung. Darüber hinaus möchte er weitere Schwerpunkte setzen, unter anderem auf dem Gebiet der Bewegungsstörungen. Ein zusätzliches Anliegen ist es, die Kooperation mit niedergelassenen Kollegen zu verbessern. „Ein enger fachlicher Austausch ist ein wichtiger Bestandteil bei der Behandlung von Patienten“, ergänzt der neue Chefarzt. Für diese Vorhaben sei die Abteilung, laut Poppert, gut aufgestellt. „Ich habe hier ein motiviertes und hervorragend ausgebildetes Team vorgefunden – und eine auf höchstem Niveau ausgestattete Klinik“, sagt er nach der ersten Bestandsaufnahme.

Prof. Holger Poppert wuchs in München auf und studierte hier auch Medizin. Die vorklinische Ausbildung absolvierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität, den klinischen Studienabschnitt an der Technischen Universität. An der TU München promovierte und habilitierte er. Als Oberarzt im Klinikum rechts der Isar war Poppert unter anderem für die wissenschaftliche Leitung des Schlaganfallbereichs, der zerebrovaskulären Spezialambulanz sowie des neurologischen Ultraschalllabors verantwortlich. Zudem erwarb er an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg den Master of Health Business Administration. Poppert ist verheiratet und hat drei Kinder.

Das Helios Klinikum München West ist ein moderner Schwerpunktversorger mit 412 Betten im Stadtteil Pasing und akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München. Mit einer zentralen Notaufnahme sowie 19 weiteren Fachabteilungen und Sektionen bietet es eine umfassende Versorgung auf Universitätsniveau – unter anderem in den Bereichen Innere Medizin, Chirurgie, HNO, Orthopädie, Gynäkologie und Geriatrie. Jedes Jahr vertrauen etwa 24.000 stationäre sowie weitere 31.000 ambulante Patienten der Erfahrung und Expertise der insgesamt rund 950 Beschäftigten. Neben der medizinischen und pflegerischen Qualität schätzen sie insbesondere die kurzen Wege sowie die persönliche, familiäre Atmosphäre.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Kontakt

Marten Deseyve

Pressesprecher | Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Marten Deseyve

Telefon

(089) 8892-2432

Pressemitteilung

[PDF] Pressemitteilung »Neuer Chefarzt der Neurologie am Helios Klinikum München West«

Pressebild

[JPG] Pressebild: »Neuer Chefarzt der Neurologie am Helios Klinikum München West« Prof. Dr. med. Holger Poppert, Chefarzt der Klinik für Neurologie am Helios Klinikum München West. (Foto: Helios)