Deutsche Diabetesgesellschaft empfiehlt Behandlung am Helios Klinikum München West
Pressemitteilung

Deutsche Diabetesgesellschaft empfiehlt Behandlung am Helios Klinikum München West

München

Am Diabeteszentrum des Pasinger Klinikums werden Patientinnen und Patienten weiterhin bestens versorgt: Die Deutsche Diabetes Gesellschaft zeichnete das Krankenhaus bereits zum fünften Mal aus.

Wie zuletzt 2019 ist das Diabeteszentrum im Helios Klinikum München West erneut von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) zertifiziert worden. Mit der Auszeichnung empfiehlt die Fachgesellschaft Patientinnen und Patienten mit Diabetes Typ 1 und 2 eine stationäre Behandlung im Pasinger Klinikum. Das Krankenhaus ist damit eine von wenigen Münchner Kliniken mit dem Gütesiegel „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“. „Die Rezertifizierung bestätigt die kompetente Betreuung von Diabetikerinnen und Diabetikern ein weiteres Mal. Sie gibt Betroffenen die Sicherheit, dass sie bei uns optimal behandelt werden und ist für unser Team eine Anerkennung für das tägliche Engagement“, freut sich Prof. Dr. Brigitte Mayinger, Chefärztin für Gastroenterologie, Diabetologie und Allgemeine Innere Medizin am Helios Klinikum München West.


Die wichtigsten Fragen rund um die Behandlung von Diabetes beantwortet Chefärztin Prof. Dr. Brigitte Mayinger

Wann wird Diabetes in einer Klinik behandelt?

Die meisten Diabeteserkrankten werden aktuell ambulant behandelt. Doch auch in Kliniken werden Betroffene stationär versorgt. Die meisten Patientinnen oder Patienten kommen aufgrund eines Notfalls oder einer geplanten Operation in das Krankenhaus. Diabetes ist dabei häufig eine Nebendiagnose, die mitbehandelt werden muss. In bestimmten Fällen wie zum Beispiel der Erstdiagnose Diabetes, bei schwer einstellbarer Erkrankung, Infektionen, Nierenproblemen oder Durchblutungsstörungen der Füße oder des Herzens infolge der Zuckerkrankheit, ist eine Einweisung in die Klinik ebenfalls sinnvoll. Grundsätzlich ist ein Krankenhausaufenthalt für jeden Menschen eine besondere Situation, die sich meist auf seinen Blutzuckerspiegel auswirkt – durch Nüchternphasen vor einer Operation oder die Stresssituation an sich. Im Helios Klinikum München West beobachten wir Stoffwechselschwankungen deshalb kontinuierlich und behandeln sie entsprechend.

Wie kann das Diabeteszentrum helfen?
Wir gewährleisten eine umfassende und qualitativ hochwertige Versorgung unserer Patientinnen und Patienten mit Diabetes. So führen wir etwa mithilfe von Schulungen in eine höhere Selbständigkeit und zu einem besseren Umgang mit der Erkrankung. Diabetes kann zwar nicht geheilt werden, richtig eingestellt und mit einer umfassenden Schulung können die Betroffenen gut und ohne Einschränkungen leben. Zudem unterstützt unser Team andere Fachabteilungen gezielt in der Therapie und Beratung ihrer Diabeteserkrankten.

Was ist besonders am Diabeteszentrum im Pasinger Klinikum?
Unser Zentrum besteht inzwischen seit 18 Jahren. Wir sind als stationäre Behandlungseinrichtung für Typ-1- und Typ-2-Diabetes zertifiziert und dürfen seit vielen Jahren die Bezeichnung „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ der Deutschen Diabetes Gesellschaft führen. Um diese Auszeichnung zu erhalten, müssen viele Anforderungen erfüllt werden. Entscheidend sind unter anderem die Qualifikation der Mitarbeitenden, interne Fortbildungen, eine qualifizierte Schulung der Patientinnen und Patienten sowie eine enge Zusammenarbeit mit Kooperationspartnerinnen und -partnern.

Pressekontakt

Martin Pechatscheck

Pressesprecher

Telefon

0162 262 57 49