Unser Leistungsspektrum

ASV Mukoviszidose

Die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) ist ein vom Gesetzgeber geschaffenes Versorgungskonzept, das die ambulante und stationäre Versorgung verzahnen soll. Ziel ist es, Patienten mit Mukoviszidose individuell zu betreuen und ein auf sie zugeschnittenes Behandlungskonzept zu entwickeln. Dafür arbeitet ein interdisziplinäres Team aus spezialisierten Ärzten eng zusammen. 

Das ASV-Team besteht aus Spezialisten unterschiedlicher Fachrichtungen, die sich gemeinsam in regelmäßigen Besprechungen über das passende Behandlungskonzept abstimmen. Dazu gehören unter anderem Experten aus Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Gynäkologie, Radiologie sowie Innerer Medizin und Gastroenterologie.

Die enge Verbindung zwischen ambulanter Versorgung im Lungenzentrum einerseits und stationärer Behandlung im Klinikum München West andererseits bietet Betroffenen eine nahtlose Versorgung aus einer Hand. Das Besondere am Pasinger ASV-Team sind die kurzen Wege. Die Praxis und das Klinikum trennen nur wenige Meter. So können beispielsweise eine Gastroskopie oder MRT- und CT-Untersuchungen ambulant in der Klinik durchgeführt werden - ein stationärer Aufenthalt ist nicht mehr notwendig.