Fünf Fakten über gesundes Trinken
Schwerpunktthema

Fünf Fakten über gesundes Trinken

München

Wasser ist lebenswichtig: Es dauert nur wenige Tages bis der Mensch ohne Flüssigkeit verdurstet. Doch wie viel Wasser ist gesund? Das beantwortet Dr. Gernot Wolkersdörfer, Chef-Internist der Helios Klinik München Perlach.

Nur drei bis sieben Tage dauert es, bis der Mensch ohne Flüssigkeit verdurstet. Für den menschlichen Körper ist Wasser lebensnotwendig. Wieviel Wasser gesund ist und vier weitere wichtige Fakten über gesundes Trinken verrät Chefarzt Dr. Gernot Wolkersdörfer von der Helios Klinik München Perlach:

  1. Als Faustregel für die Wasseraufnahme gilt: Pro Kilogramm Körpergewicht sollten gesunde Menschen 30 bis 40 Milliliter trinken. Bei 70 Kilogramm Körpergewicht sind das 2,1 bis 2,8 Liter Wasser pro Tag.
  2. Nicht warten bis der Durst kommt! Wenn das Durstgefühl da ist, besteht bereits ein leichtes Defizit in unserem Wasserhaushalt. Deshalb besser über den Tag verteilt und regelmäßig trinken, am besten die Tagesration sichtbar bereitstellen.
  3. Zu viel Wasser kann schädlich sein, ein gesunder Mensch schafft diese Mengen aber nicht durch bloßes Trinken. Bei bestimmten Erkrankungen wie einer Herzschwäche ist es allerdings ratsam, weniger zu trinken, um das Herz nicht übermäßig zu belasten.
  4. Wasser und ungesüßter Tee sind die besten Flüssigkeitsspender. Ob mit oder ohne Kohlensäue, ist Geschmackssache.
  5. Zu wenig Wasser schadet sofort: Das Gehirn muss schon bei geringem Wassermangel mehr arbeiten, um dieselbe Leistung zu erbringen.
[PDF] Lesen Sie mehr zum Thema in diesem Artikel der Münchner tz mit Dr. Gernot Wolkersdörfer: »Wie viel Wasser ist gesund?«