Wege-, Schul- und Arbeitsunfälle

Wege-, Schul- und Arbeitsunfälle

Bei einem Wege-, Schul- oder Arbeitsunfall sind wir für Sie da. Wir versorgen Sie mit modernsten Behandlungsmethoden und unterstützen einen schnellstmöglichen Wiedereinstieg in Ihren beruflichen oder schulischen Alltag.

Unsere Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie ist zur Versorgung von Arbeits-, Schul- und Wegeunfällen durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) im Rahmen des Berufsgenossenschaftlichen Heilverfahrens zugelassen. Mit unserer räumlichen, personellen und modernen apparativen Ausstattung sind wir optimal für die Behandlung von Patienten mit akuten Verletzungen nach einem Arbeits- oder Wegeunfall eingerichtet.

Als Arbeitsunfall zählen Verletzungen, die Sie infolge einer bei der Berufsgenossenschaft versicherten Tätigkeit erleiden. Nicht mit einbegriffen sind zufällige Gesundheitsschäden, die ohne äußere Einflüsse während der Arbeitszeit passieren. So ist zum Beispiel das Erleiden eines Hexenschusses bei einem bestehenden Bandscheibenschaden nicht über die Berufsgenossenschaft versichert.

Wegeunfälle sind unter bestimmten Umständen in die Versicherung mit eingeschlossen. Auch Eltern können versichert sein, wenn sie ihre Kinder auf dem Weg in die Arbeit zum Kindergarten bringen. Dies prüft jeweils Ihr behandelnder Arzt.

Wenn Sie einen Wege-, Schul- und Arbeitsunfall erlitten haben, können Sie ohne Termin zu uns in die Klinik kommen. Unsere Notfallambulanz ist rund um die Uhr für Sie geöffnet: Unser junges und engagiertes Team versorgt Sie umfassend und leitet schnellstmöglich die notwendige Behandlung ein. Auch die Berichterstattung an die Berufsgenossenschaft und die stationäre oder ambulante Weiterbehandlung erfolgt automatisch durch uns.