Warum minimal-invasive Technik?

Warum minimal-invasive Technik?

Aufgrund jahrelanger erfolgreicher Erfahrung bevorzugen wir den minimal-invasiven Behandlungsgrundsatz.

Vorteile einer minimal-invasiven (MIC) Behandlungsmethode:

  • schnellere Erholung
  • weniger Schmerzen
  • kleineres Zugangstrauma
  • weniger Verwachsungen im Bauchraum
  • kosmetisch ansprechendere Resultate
  • raschere Wiederaufnahme der täglichen Arbeit

Weiter gefördert werden diese Ziele durch die Prinzipien von ERAS. Dazu zählen unter anderem der Einsatz minimal-invasiver Chirurgie, eine optimale Schmerztherapie, der Verzicht auf Drainagen und Katheter, keine Unterbrechung der Nahrungszufuhr sowie eine unterstützte Mobilisation. 

Die minimal-invasive Chirurgie mit den ERAS-Prinzipien umfasst in unserer Klinik:

  • Behandlung von Gallensteinleiden
  • Operation der Blinddarmentzündung
  • Behandlung bei Bauchdecken-, Leisten- und Schenkelbrüche
  • Behandlung der Divertikulitis des Dickdarms
  • Antirefluxoperationen an der Speiseröhre
  • Operation bei Darmverschluss
  • chirurgische Behandlung gut- und bösartiger Neubildungen des Magen-Darm-Traktes
  • minimal-invasive Rektopexie
  • Lösen schmerzhafter Verwachsungen
  • invasive Diagnostik unklarer Bauchschmerzen
  • chirurgische Notfälle