Veranstaltungshinweis: „Schlaganfall – die stille Gefahr
Pressemitteilung

Veranstaltungshinweis: „Schlaganfall – die stille Gefahr

Müllheim

Wer die Risiken kennt, kann wirksam vorbeugen

Der Schlaganfall ist in Deutschland die dritthäufigste Todesursache und führt bundesweit jährlich zu rund 270.000 Todesfällen, Tendenz steigend. Doch die gute Nachricht lautet: Wirksame Vorbeugung ist möglich. Welche Risikofaktoren es gibt und was jeder Einzelne in Sachen Prävention tun kann, erklärt Dr. med. Claus Henning Läppchen. Er ist Oberarzt in der neurologischen und geriatrischen Abteilung der HELIOS Klinik Müllheim. Sein Vortrag mit dem Titel „Schlaganfall – die stille Gefahr: Wer die Risiken kennt, kann wirksam vorbeugen“ findet am Donnerstag, 27. Oktober 2016 um 18 Uhr in der Cafeteria der HELIOS Klinik Müllheim statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Der Begriff Schlaganfall benennt eine Vielzahl unterschiedlicher Erkrankungen, die verschiedene Ursachen haben und damit auch unterschiedliche Therapien erfordern. Davon Betroffen sind nicht nur ältere Menschen, sondern jährlich auch rund 300 Kinder und etwa 14.000 Erwachsene unter 50 Jahren.

Neben Faktoren wie Alter oder Vererbung zählen Bluthochdruck, falsche Ernährung oder Rauchen zu den Hauptrisikofaktoren. Dr. med. Läppchen erklärt, wie hier gezielt vorgebeugt werden kann: „Viele Patienten wissen beispielsweise nicht, dass Sie an Diabetes leiden und haben durch die unbehandelte Erkrankung ein erhöhtes Schlaganfallrisiko.“ Insbesondere Menschen über 50 Jahren rät der Mediziner daher, den Blutzucker regelmäßig überprüfen zu lassen.


Neben einer ausgewogenen, cholesterinarmen Ernährung spielt ausreichende Bewegung eine zentrale Rolle: „Wer dreimal in der Woche rund 30 Minuten Ausdauersport betreibt, ist gut beraten“, empfiehlt Läppchen. In seinem Vortrag gibt der Oberarzt neben weiteren Tipps auch Antworten auf die Fragen, wie man einen Schlaganfall erkennt, sich im Notfall richtig verhält oder welche diagnostischen Verfahren und Therapieansätze helfen können.


In der Schlaganfall-Spezialstation der HELIOS Klinik Müllheim werden jährlich rund 300 Patienten behandelt. Das Leistungsspektrum der sogenannten Stroke Unit reicht dabei von der Notfallversorgung über eine spezialisierte Akutbehandlung bis hin zu rehabilitativen Maßnahmen. Sie ist rund um die Uhr mit einem spezialisierten ärztlichen Behandlungsteam besetzt. Durch eine Kooperation mit dem Universitätsklinikum Freiburg kann per Datenfernübertragung die bildgebende Diagnostik rund um die Uhr ausgewertet werden und schnellstmöglich eine gezielte Therapie eingeleitet werden.


Das Krankenhaus Müllheim gehört seit 1998 zu den HELIOS Kliniken. Als Haus der Grund- und Regelversorgung des Markgräflerlandes und der angrenzenden Landkreise umfasst die HELIOS Klinik Müllheim die Abteilungen Innere Medizin, Intensivmedizin, Geriatrie/ Neurologie, Chirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Anästhesie und die Belegabteilungen Urologie und HNO. Des Weiteren befindet sich in der Klinik die lokale Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) der Region. Seit 2010 ist die HELIOS Klinik Müllheim als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg (Wahlfach Gynäkologie) anerkannt.


2014 verzeichnete das Krankenhaus rund 8.000 stationäre und 11.000 ambulante Fälle.

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 112 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 17 Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 70.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

Pressekontakt:
Samantha Flieger
Heliosweg
79379 Müllheim
Tel.:  +49 7631 88-41 51
Fax:  +49 7631 88-40 09
E-Mail:  samantha.flieger@helios-gesundheit.de