Geänderte Anfahrt!

Vom 20.07.2020 bis 30.10.2020 ist die Zufahrt zur Klinik über die Sulzburger Straße gesperrt. Bitte folgen Sie der Umleitung. Weitere Infos finden Sie hier.

Exklusive Einblicke in den Klinikalltag für Egringer Grundschüle

Schülerbesuch in der Helios Klinik Müllheim

Müllheim

Im Rahmen ihrer Projekttage besuchten kürzlich 13 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Egringen die Helios Klinik Müllheim. Mitarbeiter des Krankenhauses gewährten den Schülern spannende Blicke hinter die Kulissen und zeigten, was Besucher nicht täglich zu Gesicht bekommen.

Nach einer kurzen Begrüßung führte Rene Kamenisch, pflegerischer Leiter der Notaufnahme, die Grundschüler durch die Klinik. Sie lernten dabei als erstes, wie Hände korrekt desinfiziert werden. Als sie unter UV-Licht sahen, wie viele Stellen nach einer nur flüchtig durchgeführten Händereinigung noch nicht sauber waren, staunten sie nicht schlecht. Anschließend machte die Gruppe in der Radiologie Halt: Die Schüler röntgten verschiedene Gegenstände, wie zum Beispiel Scheren, Telefone, Schlüssel und Kugelschreiber. Anschließend analysierten sie die zugehörigen Röntgenaufnahmen gemeinsam. Am interessantesten war das Innenleben von formbaren Stofftieren, bei denen ein „Drahtskelett“ sichtbar wurde.

Ein Höhepunkt für die Sechs-bis Zehnjährigen war der Blick in einen Rettungswagen. Dort konnten Sie das Wageninnere genau unter die Lupe nehmen und dem Experten eine ganze Reihe Fragen stellen. Besonders großen Eindruck hinterließ auch ein Ultraschall des Herzens durch Assistenzarzt Dr. Stan. Die Grundschüler zeigten sich fasziniert, was mit moderner Medizintechnik möglich ist.

Spannend wurde es dann nochmal in der Notaufnahme: Beim letzten Programmpunkt gipste Kamenisch allen Freiwilligen den Unterarm professionell ein. Am Ende des Projekttages wurden die stabilisierenden Stützverbände selbstverständlich ebenso fachmännisch wieder entfernt.

Die Projekttage der Egringer Grundschule werden von Eltern und Lehrern organisiert. Dabei reicht das Angebot von verschiedenen kreativen und sportlichen Projekten bis hin zu besonderen Ausflügen, aus denen die Kinder an insgesamt vier Tagen wählen können. „Wir freuen uns sehr, dass sich so viele Schüler für den Besuch in der Klinik entschieden haben“, betont Kamenisch. Ein besonderes Anliegen ist es dem Pfleger nämlich, Kindern mit altersgerechten Einblicken in den Klinikalltag Ängste zu nehmen und ihr Interesse für die spannenden Tätigkeiten in der Gesundheits- und Krankenpflege zu wecken. Die Helios Klinik Müllheim öffnet seit Jahren regelmäßig ihre Türen für Kindergartenkinder und Schülergruppen aus der Region.

 

Die Kliniken Breisach, Müllheim und Titisee-Neustadt gehören seit 1998 zu Helios. Der Landkreis Breisgau- Hochschwarzwald hält seit der Privatisierung der Kliniken 26 Prozent an der gemeinsamen Trägergesellschaft. Als Helios Kliniken Breisgau-Hochschwarzwald stehen sie für die wohnortnahe und kompetente medizinische Versorgung rund um Freiburg im Breisgau. Die Kliniken behandeln zusammen jährlich etwa 20.000 stationäre und 46.000 ambulante Patienten. Insgesamt verfügen sie über 424 Betten und beschäftigen rund 1.000 Mitarbeiter.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

Pressekontakt:

Samantha Flieger
Unternehmenskommunikation
Telefon: (07631) 88-4151
E-Mail: samantha.flieger@helios-gesundheit.de