Ab Montag, den 02.01.2023 dürfen Patient:innen zwischen 14:30 und 18:00 Uhr zwei Besucher:innen pro Tag empfangen. Für diese gilt: Nachweis eines negativen Tests einer offiziellen Teststelle und eine FFP2 Maskenpflicht.

Helios Klinik Müllheim ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg

Helios Klinik Müllheim ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg

Müllheim

Das Regierungspräsidium Baden-Württemberg hat die Aufnahme der Helios Klinik Müllheim als Akademische Lehrkrankenhaus der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg registriert und somit ist es offiziell: Medizinstudierende können ab diesem Frühjahr ihr Praktisches Jahr in den Ausbildungsbereichen Innere Medizin, Chirurgie, Anästhesie und Gynäkologie in der Helios Klinik Müllheim absolvieren.

Transfer von Theorie in Praxis

Das Praktische Jahr (kurz PJ) gehört regulär zur ärztlichen Ausbildung und schließt sich im sechsten Studienjahr an das klinische Studium an. Ziel der Ausbildung im PJ ist, für die Studierenden den Transfer von der Theorie in die Praxis zu ermöglichen und sie so ideal auf das erste Berufsjahr vorzubereiten. Ebenso wird dazu beigetragen, die Begeisterung für die medizinische Basisversorgung zu schaffen. Genauer bedeutet das: die Studierenden werden bereits erworbene theoretische Kenntnisse sowie Fähigkeiten, Fertigkeiten und Erfahrungen bei der Betreuung von Patientinnen und Patienten nunmehr im Krankenhaus anwenden und vertiefen, dabei weitere diagnostische und therapeutische Verfahren erlernen, sich ärztliches Denken, Handeln und ärztliche Verantwortung zu eigen machen und die Organisation des Krankenhauses in seinen verschiedenen nichtärztlichen Bereichen kennenlernen.

 

Die Anmeldung läuft bereits

Schon seit Mitte Oktober letzten Jahres hat das Vergabeverfahren der Plätze für die ersten Medizinstudierenden begonnen. Sie werden ab Frühjahr 2022 ihr Praktisches Jahr in den verschiedenen Fachbereichen des Krankenhauses absolvieren können. Es stehen sechs Plätze pro Studienjahr zur Verfügung und es erfolgen 2 Zuteilungen pro Studienjahr von max. 3 Studierenden. Als Ausbildungsbereiche stehen die Innere Medizin und Chirurgie als Pflichtfächer und die Anästhesie und Gynäkologie als Wahlfächer zum Angebot.

 

Aufwendiges Team-Projekt mit positiven Auswirkungen für die Region

Für die Helios Klinik Müllheim ist das Aufnahmeverfahren und die kommende Umsetzung ein bedeutendes Team-Projekt der entsprechenden Chefärzte und Fachbereiche, welches einen Vorlauf von zwei Jahren in Anspruch nahm. Auch weiterhin bedarf es einer intensiven Vorbereitung, wie zum Beispiel spezielle Fortbildungen zur Lehrbefähigung. Priv.-Doz. Dr. Matthias Goos, Chefarzt für Chirurgie der Müllheimer Klinik, Dozent an der hiesigen Universität und zentraler Ansprechpartner für das Projekt sagt: „Wir sind stolz, dass unsere Klinik nun offiziell ein Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg und damit auch vor Ort in die praktische und theoretische Ausbildung der Studierenden integriert ist. Wir freuen uns darauf, die Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses verantwortungsvoll mitgestalten zu dürfen.“ Er ergänzt: „Der akademischen Ausbildung im Grund- und Regelversorger Helios Klinik Müllheim wird nun mehr Raum gegeben und so werden unser Region neue Perspektiven zur Verortung von Nachwuchskräften ermöglicht.“

Als Hintergrundwissen: Bis zur Anerkennung der Müllheimer Klinik war nur die Helios Klinik in Titisee-Neustadt als eigenständiges Akademisches Lehrkrankenhaus anerkannt. In dieser Verbindung konnten Studierende jedoch ein PJ im Wahlfach Gynäkologie wahlweise auch am Standort Müllheim absolvieren.

 

Hier erfahren Sie mehr

Alle Informationen zum Praktischen Jahr in der Helios Klinik Müllheim finden Interessierte hier: Praktisches Jahr | Müllheim Freiburg (helios-gesundheit.de)  Medizinstudierenden haben außerdem die Möglichkeit, eine Famulatur oder ein Pflegepraktikum, welches vor oder während des ersten Studienabschnitt des Medizinstudiums zu leisten ist, zu absolvieren.

 


In unseren Texten verwenden wir weitestgehend eine geschlechtsneutrale Sprache, aus Gründen der besseren Lesbarkeit weichen wir an einigen Stellen allerdings davon ab, schließen jedoch immer gleichermaßen alle Geschlechteridentitäten ein.

Über die Helios Kliniken Breisgau-Hochschwarzwald

Die Kliniken Breisach, Müllheim und Titisee-Neustadt gehören seit 1998 zu Helios. Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald hält seit der Privatisierung der Kliniken 26 Prozent an der gemeinsamen Trägergesellschaft. Als Helios Kliniken Breisgau-Hochschwarzwald stehen sie für die wohnortnahe und kompetente medizinische Versorgung rund um Freiburg im Breisgau. Die Kliniken behandeln zusammen jährlich etwa 21.000 stationäre und 38.000 ambulante Patienten. Insgesamt verfügen sie über 424 Betten und beschäftigen rund 1.000 Mitarbeiter.

Über Helios

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 120.000 Mitarbeitenden. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien und Lateinamerika und die Eugin-Gruppe mit einem globalen Netzwerk von Reproduktionskliniken. Rund 20 Millionen Patient:innen entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2020 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,8 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 89 Kliniken, rund 130 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sechs Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patient:innen behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland 73.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 6,3 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 53 Kliniken, davon sechs in Lateinamerika, 70 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15 Millionen Patient:innen behandelt, davon 14,1 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 40.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro.

Das Netzwerk der Eugin-Gruppe umfasst 33 Kliniken und 38 weitere Standorte in zehn Ländern auf drei Kontinenten. Mit rund 1.500 Beschäftigten bietet das Unternehmen ein breites Spektrum modernster Dienstleistungen auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin an.

Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

Pressekontakt:
Dorothee Schütte | Unternehmenskommunikation | Helios Klinik Müllheim

Telefon: (07631) 88 4151 | E-Mail: dorothee.schuette@helios-gesundheit.de