Bilder von „damals“ erinnern Patienten an die gute alte Zeit

Bilder von „damals“ erinnern Patienten an die gute alte Zeit

Müllheim

Die geriatrische Abteilung der Helios Klinik Müllheim geht mit neuen Ideen noch mehr auf die Bedürfnisse älterer Menschen ein.

Immer mehr Senioren brauchen eine spezialisierte geriatrische Versorgung. Angesichts der demographischen Entwicklung in der Region wird dies auch für das Müllheimer Krankenhaus immer wichtiger. Im letzten Jahr wurde die altersmedizinische Abteilung daher personell aufgestockt und eine weitere Oberarztstelle geschaffen. „Viele unserer betagten Patienten sind nicht nur akut sondern auch dementiell erkrankt. Unser Ziel muss es daher sein, ihre gesundheitlichen Probleme bestmöglich zu lösen und sie gleichzeitig auch altersmedizinisch ganzheitlich zu betreuen“, betont Dr. med. Hartmut Ehrle-Anhalt, Chefarzt für Neurologie und Geriatrie an der Helios Klinik Müllheim. Gemeinsam mit dem Freundeskreis der Helios Klinik Müllheim e.V. kümmert sich der Mediziner daher auch um eine Neugestaltung der geriatrischen Einheit „Eichwald“.

Orientierung und Sicherheit vermitteln

Wer bedenkt, dass schon ein fremdes Kleidungsstück bei einem Demenzkranken zu großer Verwirrung führen kann, dem wird deutlich, wie wichtig ein vertrautes Ambiente für diesen Menschen ist. Auf den Fluren und im Aufenthaltsbereich der Station hängen deshalb bereits die ersten historischen Bilder: „Wir wollen die Räumlichkeiten nicht nur gemütlicher machen, sondern bei den Patienten auch den Gedanken „das kenne ich doch“ auslösen. Deshalb haben wir uns bewusst für alte Müllheimer Fotografien entschieden, die in der Jugendzeit dieser Menschen aufgenommen wurden. An diese Zeit haben auch dementiell Erkrankte meist eine gute Erinnerung“, erklärt Dr. med. Martin Richter, Mitglied im Freundeskreis.

Weitere historische Aufnahmen gesucht

Die Bilder aufzutreiben war nicht ganz einfach, erinnert sich das Team. Fündig wurde es schließlich im Stadtarchiv und in einem ehemaligen Müllheimer Fotogeschäft. „Wir würden uns sehr freuen, wenn sich Privatmenschen melden, die noch regionale Aufnahmen aus den 1930er- bis etwa 1950er-Jahren besitzen und sie unseren Patienten in der Klinik präsentieren möchten“, sagt Ehrle-Anhalt.

Künftig sollen auch typische Einrichtungsgegenstände aus früheren Zeiten die Atmosphäre der Station noch häuslicher machen und den Patienten damit ein Gefühl von Ruhe und Sicherheit geben. Für zusätzliche Orientierung werden bald auch einfache Piktogramme sorgen, mit denen die Zimmer der Station gekennzeichnet werden. Klinikgeschäftsführerin Dr. med. Beatrice Palausch: „Ich freue mich sehr über das Engagement unseres Freundeskreises, der auch die Neugestaltung der altersmedizinischen Station wieder tatkräftig unterstützt hat.“

Freundeskreis der Helios Klinik Müllheim e.V.

Der Freundeskreis der Helios Klinik Müllheim e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der ausschließlich ehrenamtlich geführt wird. Mit den finanziellen Mitteln aus Mitgliedbeiträgen, öffentlichen Zuschüssen und Spenden unterstützt er diverse Projekte an der Klinik wie eine kontinuierliche Demenzgruppe, leistet Ausstattungshilfen oder initiiert Veranstaltungen.

Bankverbindung für Spenden: Volksbank Müllheim, IBAN DE31 6809 1900 0000 5520 03, BIC: GENODE61MHL


Die Kliniken Breisach, Müllheim und Titisee-Neustadt gehören seit 1998 zur Helios Kliniken Gruppe. Als Helios Kliniken Breisgau-Hochschwarzwald stehen sie für die wohnortnahe und kompetente medizinische Versorgung rund um Freiburg im Breisgau. Die Kliniken behandeln zusammen jährlich etwa 21.000 stationäre und 38.000 ambulante Patienten. Insgesamt verfügen sie über 424 Betten und beschäftigen rund 1.000 Mitarbeiter.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. 15 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios.

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 3,9 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 43 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden in Spanien über 9,7 Millionen Patienten behandelt, davon 9,4 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

Helios und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:

Samantha Flieger

Unternehmenskommunikation

Telefon: (07631) 88-4151

E-Mail:        samantha.flieger@helios-gesundheit.de