Die Patient:innen dürfen zu den bekannten Besuchszeiten (14:00 – 18:00 Uhr) eine Person empfangen. Zutritt erhalten nur Personen, die zusätzlich einen negativen Test einer offiziellen Teststelle vorweisen können – unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus. (Schnelltest max. 24h alt, PCR Test max. 48h alt). Für alle Besucher:innen gilt eine FFP2 Maskenpflicht.

KeKs - Kommunikation erleichtern, Kooperation stärken

KeKs - Kommunikation erleichtern, Kooperation stärken

Um junge Eltern und Familien beim Start in ihr Familienleben zu begleiten, bietet KeKs direkt in der Geburtsklinik die Unterstützung der Frühen Hilfen an.

 

In der Klinik werden Sie über Unterstützungsangebote informiert. In einem gemeinsamen Gespräch finden Sie heraus, welche Angebote der Frühen Hilfen für Sie passend sein könnten. Anschließend nimmt die Klinikmitarbeiterin mit Ihrem Einverständnis Kontakt zu den Fachdiensten der Frühen Hilfen auf. Auf Ihren Wunsch hin kommt die Mitarbeiterin der Frühen Hilfen Sie bereits in der Klinik oder zuhause besuchen. Auch ein Termin in der Beratungsstelle ist möglich.

  • Fragen zur Entwicklung, Versorgung und Ernährung des Babys
  • Unsicherheiten und Belastungen nach der Geburt
  • der Vermittlung zu weiteren Hilfsangeboten, z.B. bei finanziellen Problemen
  • schwierigen Lebenssituationen (z.B. Trennung, Isolation)
  • Fragen zum Umgang mit Behörden (auch mit Dolmetscher)
  • der Vermittlung praktischer Hilfen zur Entlastung im Alltag

 

  • kostenlos
  • auf freiwilliger Basis
  • auf Wunsch anonym
  • vertraulich - wir unterliegen der Schweigepflicht