Beckenbodenzentrum Breisgau

Chronische Verstopfung: Formen und Therapie

Chronische Verstopfung: Formen und Therapie

Patienten mit einer chronischen Verstopfung (Obstipation) klagen über seltenen, zu harten Stuhlgang. Manch Betroffener muss forciert pressen oder gar zu manuellen Entleerungshilfen greifen. Häufig klagen Patienten auch über das das Gefühl, den Darm nur unvollständigen entleeren zu können. Sprechen Sie uns gerne an - wir können Ihnen helfen.

Formen der Verstopfung

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einem trägen Darm mit verlängerter Kolontransitzeit (z. B. bei Einnahme bestimmter Medikamente, Diabetes mellitus, M. Parkinson, Querschnittslähmung) und einer Verstopfung durch eine Verlegung des Ausganges (z. B. bei einer Beckenbodensenkung oder einem Darmvorfall). Häufig kommt es auch zu Mischformen.

Therapie

Eine deutliche Besserung wird in vielen Fällen durch eine Umstellung der Ernährung, des Stuhlverhaltens und der Einnahme von Medikamenten erreicht. Bei einem Darmvorfall ist in der Regel eine Operation über einen Zugang am Bauch oder von anal her notwendig.