Starke Netzwerke für die bestmögliche Behandlung unserer Patienten

Starke Netzwerke für die bestmögliche Behandlung unserer Patienten

Nienburg

Die Helios Kliniken Mittelweser bieten ein großes Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten für eine Vielzahl von Erkrankungen und sind unter anderem hochspezialisiert im Bereich der Neurologie, Kardiologie und Gefäßchirurgie. Doch damit ist es nicht getan. Als Teil des Helios Konzernverbundes profitieren Patienten von zusätzlichen Leistungen der Verbundkliniken in Schwerin und Leezen. Per kostenlosem Transport genießen sie dort die Vorteile einer Spezialbehandlung sowie Unterbringung in einem Zimmer auf Wahlleistungsniveau.

Die Helios Kliniken Mittelweser mit den Standorten in Nienburg und Stolzenau versorgen in insgesamt 12 Fachabteilungen jährlich rund 47.000 Patienten stationär und ambulant. Hierbei bieten wir Leistungen an, die weit über die Landkreisgrenzen hinaus nur bei uns zu finden sind – z. B. die Holmium-Laser-Enukleation der Prostata im Bereich der Urologie.

Hochspezialisiert sind auch unsere Abteilungen im Bereich Neurologie, Kardiologie und Viszeralchirurgie. Um das Spektrum noch erweitern, nutzen wir die Synergien mit unseren Verbundkliniken in Leezen und Schwerin.

Im Bereich der Kardiologie und Viszeralchirurgie ist in manchen Fällen eine Spezialbehandlung erforderlich, die nur selten durchgeführt wird“, so Klinikgeschäftsführer Thomas Clausing. Dies können unter anderem spezielle Behandlungen von Herzklappenerkrankungen oder Leberzell- sowie Speiseröhrenkrebs sein. Um ein bestmögliches Behandlungsergebnis zu erzielen, werden diese Therapien in wenigen Zentren zusammengefasst. In Absprache mit unseren Patienten erfolgt diese Therapie in unserer Helios-Partnerklinik in Schwerin.

Für die neurologischen Patienten ist vor allem die Kooperation mit dem Standort Leezen relevant. Die Akutklinik für Frührehabilitation ist auf die Therapie schwerstkranker Patienten – z. B. nach einem schweren Schlaganfall – spezialisiert. Dies schließt auch Dialysemöglichkeiten sowie Beatmung ein.

Sollte der Fall der weiteren Behandlung in einer unserer Verbundkliniken eintreten, sorgen wir nicht nur für den kostenlosen Transport sowie die Unterbringung in einem Wahlleistungszimmer, sondern auch für die entsprechende Nachbetreuung. „Unsere Patienten profitieren hier von den umfassenden medizinischen Möglichkeiten, die Helios als einer der größten deutschen Klinik-Gruppen im Rahmen des Konzernverbundes bieten kann“, so Clausing.

Die Links zu den Flyern der jeweiligen Netzwerkwerke mit einer ausführlichen Leistungsbeschreibung sowohl der Behandlungsmöglichkeiten in Nienburg als auch in den Verbundkliniken finden Sie hier:

Neurologie

Kardiologie

Viszeralchirurgie

 

 

Silke Schomburg

Referentin Unternehmenskommunikation
Silke Schomburg

Telefon

(05021) 9210-7011