Nienburgs Neujahrsbaby ist ein Junge
Pressemitteilung

Nienburgs Neujahrsbaby ist ein Junge

Nienburg

Rückblick: 593 Babys erblickten im Jahr 2017 in den Helios Kliniken Mittelweser das Licht der Welt

Nienburg, 2. Januar 2018 – Das Neujahrsbaby der Helios Kliniken Mittelweser ließ in diesem Jahr auf sich warten und kam mit einem Tag Verspätung auf die Welt. Am 2. Januar um 7.44 Uhr erblickte der kleine Ben als erstes Baby des Jahres 2018 im Krankenhaus Nienburg das Licht der Welt. Eilig hatte es der Junge dennoch, so wurde er einige Tage vor dem errechneten Geburtstermin geboren. Stolze und freudestrahlende Eltern des Neujahrsbabys sind Lara und Kai aus Asendorf, für die der kleine Ben das erste Kind ist. Bei seiner Geburt wog der Junge 3529 Gramm und war 52 Zentimeter lang.

Marie und Leon beliebteste Vornamen
Im abgelaufenen Jahr 2017 kamen insgesamt 593 Kinder in den Helios Kliniken Mittelweser zur Welt. Im Gegensatz zum Vorjahr 2016 wurden im abgelaufenen Jahr mehr Jungen als Mädchen im Krankenhaus Nienburg geboren: So verteilten die Hebammen zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 290 rosafarbene Bändchen an neugeborene Mädchen und 303 blaue Bändchen an neugeborene Jungen. Am häufigsten entschieden sich die Eltern aus Nienburg und der Region dabei für die Vornamen Marie und Leon.

--

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. 15 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios.

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 3,9 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 43 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden in Spanien über 9,7 Millionen Patienten behandelt, davon 9,4 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

Helios und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt

Svenja Koch

Unternehmenskommunikation und Marketing
Svenja Koch

E-Mail

Telefon

(05021) 9210-7011