Informationen zum Corona-Virus

 

Besucherverbot mit Ausnahmen: Details finden Sie hier.

Richtiges Verhalten: Bei Verdacht rufen Sie bitte zunächst Ihren Hausarzt an.

116 117
Wir arbeiten interdisziplinär

AltersTraumaZentrum: Fit nach Verletzungen im Alter

Ältere Patienten in der Mittelweserregion werden nach einem schweren Sturz schnellstmöglich interdisziplinär versorgt. Dafür arbeiten unsere Ärzte, Pfleger und Therapeuten aus der Unfallchirurgie Nienburg mit ihren Kollegen der Altersmedizin Stolzenau bereits seit vielen Jahren eng zusammen. 2017 wurden wir von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) als AltersTraumaZentrum zertifiziert.

Während junge Menschen nach einem Bruch meist schnell wieder fit werden, brauchen ältere Patienten eine besondere Behandlung. Um nach Verletzungen mögliche und typische Komplikationen im Bereich der Inneren Medizin erkennen und somit auch früher behandeln zu können, werden betagte Patienten in unserem AltersTraumaZentrum engmaschig betreut.

In der Vergangenheit war es so, dass ältere Patienten nach einem Bruch häufig ihre Unabhängigkeit verloren haben. Hier setzen wir mit unserem interdisziplinären Behandlungskonzept an. Nach einer Operation im Krankenhaus Nienburg werden ältere Patienten mit Brüchen daher baldmöglich in die Geriatrie nach Stolzenau verlegt. Dort werden sie altersmedizinisch, internistisch sowie physio- und ergotherapeutisch versorgt. Ziel dieser Behandlung ist es, unseren Patienten zu helfen, möglichst schnell wieder mobil zu werden, damit sie in ihr eigenständiges Leben zurückkehren können.

Beteiligte Fachbereiche

Das könnte Sie auch interessieren: Weiterführende Informationen rund um das Thema Alterstraumatologie.