Informationen zum Corona-Virus

 

Besucherverbot mit Ausnahmen: Details finden Sie hier.

Richtiges Verhalten: Bei Verdacht rufen Sie bitte zunächst Ihren Hausarzt an.

116 117
Patientenwissen

Therapieansätze: Vielschichtig gegen den Schmerz

So vielfältig oft die Ursachen und aufrechterhaltenden Einflüsse einer chronischen Schmerzerkrankung sind, so unterschiedlich und individuell sind oft auch die Wege zum Behandlungserfolg. In der Regel hilft eine Kombination sich gegenseitig ergänzender Verfahren nach einem bio-psycho-sozialen Ansatz.

Wir arbeiten in einem fächerübergreifenden Team aus Ärzten, Psychologen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und speziell ausgebildeten Schmerz-Pflegekräften. Zunächst optimieren wir Ihre Schmerzmedikation. Zudem erhält jeder Patient nach seiner stationären Aufnahme einen individuell erstellten Therapieplan, der die verschiedenen Therapieformen wie Entspannungs-, Psycho-, Ergo-, und Physiotherapie umfasst.

Zu unseren Leistungen gehören:

  • das Festlegen eines individuellen Therapieplans sowie tägliche Sprechstunden durch ärztliches Fachpersonal und speziell ausgebildeten Fachpflegekräften (Pain Nurse)
  • eine psychologische Schmerztherapie in Gruppen- und Einzelgesprächen
  • Information und Psychoedukation, also eine gründliche Wissensvermittlung zu Ihren chronischen Schmerzen
  • verschiedene Entspannungsverfahren erlernen und einüben (beispielsweise Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, Autogenes Training und andere)
  • Schmerzbewältigung in der Kunst-, Tanz-, Musik- und Yogatherapie
  • Bewegungseinführung „Nordic Walking“ durch speziell geschulte Trainer
  • physiotherapeutische Einzel- und Gruppenbehandlungen (zum Beispiel Bewegungsbad, Atmen und Dehnen, Koordinationstraining, Hock-Schmerztherapie, Flextape, und manuelle Therapie)
  • ergotherapeutische Gruppenprogramme (beispielsweise Alltagstraining, sensorische Integrationstherapie und Sport/Spiel/Spaß)
  • medikamentöse Therapie
  • Elektrotherapie (TENS)
  • Ergometertraining auf dem Zimmer