Besuche mit Einschränkungen erlaubt - den Besucher-Erfassungsbogen finden Sie hier.

Abstriche für Kreuzfahrer: Alle Infos finden Sie hier.

116 117
Wir behandeln

Magen-Darm-Erkrankungen

Geraten Magen und Darm aus dem Gleichgewicht, ist Hilfe geboten. Wir helfen Ihnen bei akuten oder chronischen Erkrankungen des Magens oder der Verdauungsorgane.

Wir behandeln unter anderem

  • Dickdarmentzündungen
  • Dünndarmentzündungen
  • Blinddarmentzündungen
  • Magenschleimhautentzündungen
  • Darmpolypen
  • Darmverengungen (Bougierung)
  • Reizmagen und Reizdarm
  • Schluckstörungen oder Entzündungen in der Speiseröhre
  • Steine in der Gallenblase, den Gallenwegen oder den Bauchspeicheldrüsengängen

Um eine Erkrankung des Magen- und Darmtraktes und dessen Ausmaß festzustellen, nehmen wir zunächst eine Blutprobe, die im Labor untersucht wird. Außerdem nutzen wir Ultraschalluntersuchungen, um die Organe des Bauchraumes näher zu untersuchen. Hinzu kommen die Magen- und Darmspiegelungen. Durch Gabe eines wohl dosierten Schlafmittels bekommen Sie nichts von den Untersuchungen mit und behalten auch keine Erinnerungen davon zurück. So werden die Untersuchungen, die ungemein wichtig für die richtige Diagnose und Therapie sind, nicht als unangenehm empfunden.

Viele Magen- und Darmerkrankungen können mit Medikamenten oder durch kleine Eingriffe während der Spiegelungen behandelt werden. Ist eine Operation notwendig, arbeiten wir eng mit unseren Kollegen der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie in Nienburg zusammen. Bei Erkrankungen der Galle nutzen wir direkt in Stolzenau die endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie (ERCP). Dabei führt unser Ärzte-Team einen Schlauch über den Mund bis zur Galle. An der Spitze des Schlauches befindet sich eine Kamera. Über einen Arbeitskanal können die Ärzte dann nötige Instrumente einführen. Weiterhin injizieren wir Ihnen ein Kontrastmittel, mithilfe dessen wir unter dem Einsatz von Röntgenstrahlen  Gallensteine oder Verengungen erkennen und behandeln können. Falls notwendig, legen und wechseln wir Bauchdeckenmagensonden (PEG).

Das könnte Sie auch interessieren