Kein Zutritt für Besucher - Ausnahmen und weitere Infos hier.

Richtiges Verhalten bei Corona-Verdacht: Zunächst den Hausarzt anrufen!

Kreuzfahrt-Reisende: Ab jetzt durch den Haupteingang! Alle Infos hier.

116 117
Wir behandeln

Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane

Erkrankungen der Geschlechtsorgane sind häufig ein tiefgreifender Einschnitt im Leben eines Mannes. Viele der Krankheiten können wir durch kleine Eingriffe leicht in den Griff bekommen oder heilen. Die äußeren Genitale des Mannes umfassen den Penis, den Hodensack, die Hoden und Nebenhoden, die Samenleiter und die Prostata.

Wir behandeln unter anderem

  • angeborene Fehllagen des Samenstranges und des Hodens
  • Vorhautentzündungen und -Verengungen
  • Verdrehungen des Samenstranges (Hodentorsion)
  • Wasserbruch (Hydrozelen)
  • Chronische Nebenhodenentzündungen
  • Penisverkrümmungen
  • Krampfadern im Bereich der Hoden
  • bösartige Erkrankungen des Penis
  • Hodentumoren

Bösartige Veränderungen an Penis und Hoden behandeln wir operativ. Die Behandlung der Krebserkrankung ist jeweils abhängig von Art und Größe des Tumors, dem individuellen Gesundheitszustand des Patienten sowie dem Vorhandensein möglicher Tochtergeschwulste (Metastasen). Unter anderem im Rahmen unserer Tumorkonferenz stimmen wir Ihre Behandlung mit den anderen beteiligten Fachbereichen ab. Gemeinsam legen wir einen individuellen Therapieplan für Sie fest.

Behandlung von Penisverkrümmungen

Durch entzündliche Prozesse im Bereich der Schwellkörper kann es zu harten Narben kommen, welche Verkrümmungen des Penis nach sich ziehen können. Dabei handelt es sich um länger dauernde Vorgänge. Nach mindestens drei bis sechs Monaten ohne weitere Veränderung kann eine Begradigung durchgeführt werden, entweder durch Raffungsnähte oder durch teilweises Ausschneiden der Narbe und Deckung mit einem Kollagenflies.

Das könnte Sie auch interessieren

Urologie Monitoransicht

Weiterführende Informationen

Erhalten Sie hier einen Überblick über urologische Untersuchungs- und Behandlungsmethoden.