Vor der Geburt

Die Geburt eines Kindes ist immer ein besonderes Erlebnis. Die Ankunft Ihres Babys verändert vieles in Ihrem Leben. Viele werdende Eltern haben schon in der Zeit der Schwangerschaft viele Fragen zur Geburt und möchten gut vorbereitet sein, wenn das Baby dann endlich kommt. Gerne klären wir Ihre offenen Fragen.

Um sich bestmöglich auf die Geburt vorzubereiten, empfehlen wir Ihnen sich vorab ausführlich über die Möglichkeiten einer Geburt bei uns zu informieren. Informationsabende für werdende Eltern finden jeden ersten Dienstag im Monat um 19.00 Uhr statt. Treffpunkt ist im Foyer vor der Rezeption. Von dort aus geben wir Ihnen einen Einblick in die Kreißsäle und die Station 6, auf der Sie die erste Zeit mit Ihrem Baby verbringen.

Haben Sie sich für eine Geburt bei uns entschieden, melden Sie sich frühzeitig um die 36. Schwangerschaftswoche für diese an. Bei der Anmeldung nehmen wir Ihre Wünsche bezüglich der Geburt auf und halten die medizinisch relevanten Informationen fest.

FAQs: Antworten auf häufig gestellte Fragen

Die geburtshilfliche Abteilung des Helios Krankenhauses in Nienburg/Weser ist eine Hauptabteilung mit einem Chefarzt, derzeit vier Oberärztinnen/Oberarzt/Fachärztin sowie sechs Assistenzärzten (m/w).


Wir sind das einzige Krankenhaus im Landkreis Nienburg, das eine geburtshilfliche Abteilung vorhält. Wir behandelten sämtliche Erkrankungen in der Schwangerschaft sowie alle Schwangerschaftserkrankungen und entbinden Patientin ab der 36.+0 Schwangerschaftswoche (SSW).


Auf der von Ihnen z. Z. besuchten Internetseite -Fachbereich Geburtshilfe- als auch unter der Rubrik FAQ finden Sie weitere Informationen. Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Internetseiten.
 

Ein Kurs zur Vorbereitung auf die Entbindung ist primär allen Patienten zu empfehlen, die zum ersten Mal schwanger sind. Hebammen/ausgebildete Geburtsvorbereiterinnen können informieren Sie hierbei über die physiologischen Abläufe einer Entbindung.

Neben den meist durchgeführten Entspannungsübungen, die die Geburt positiv unterstützen sollen, werden Sie über weitere Möglichkeiten informiert, sodass Sie bei dem Geburts-Anmeldungstermin bei der Klinikhebamme auch gezielte, persönlich interessierende Fragen stellen können.

Wir haben immer am ersten Dienstag im Monat (Ausnahme: 1.1 oder 1.5, dann wäre es der zweite Dienstag im Monat) eine Kreißsaalführung. Treffpunkt: im Foyer des Krankenhauses um 19.00 Uhr. In Abhängigkeit der Infektionslage/Patientenaufkommen im Kreißsaal kann es sein, dass die Kreißsäle nicht besichtigt werden können, sodass dann ein bebilderter Vortrag gehalten wird. Bei der Führung als auch beim Vortrag, die vom Chefarzt persönlich durchgeführt werden, stehen wir für Ihre Fragen gerne zur Verfügung. Unter der Tel.-Nr. 05021 – 9210 – 3020 (Sekretariat der Frauenklinik) können Sie vormittags zwischen 8:30 und 11:30 Uhr weitere Termine vereinbaren oder sich bei Unklarheiten informieren.

Hierzu können Sie sich im Internet einen Termin reservieren, einen speziellen Fragebogen ausdrucken und ihn bitte ausgefüllt mitbringen. Gerne können Sie sich auch unter der Tel.-Nr. 05021 – 9210 – 3020 (Sekretariat der Frauenklinik) vormittags zwischen 8:30 und 11:30 Uhr einen Termin reservieren lassen. 


Bringen Sie bitte für das Gespräch mit der Hebamme Ihren Mutterpass und Ihr Versicherungskärtchen, sofern vorhanden, mit. Notieren Sie sich Ihre vorhandenen Fragen. Sollten schwerwiegende Erkrankungen/Operationen oder ähnliches bei Ihnen in der Vorgeschichte vorhanden sein, so würden wir Sie bitten, diese Befunde mitzubringen, damit wir sie kopieren können. Wahrscheinlich wäre es sinnvoll, auch ein Geburtsplanungsgespräch mit dem Chefarzt oder mit den Oberärztinnen zu führen.
 

Sie fahren mit dem Aufzug in die zweite Etage, gehen nach rechts raus aus dem Aufzug und in den nächsten Gang nach rechts. Vor dem Kreißsaaltrakt befindet sich hinter dem Sekretariat der Frauenklinik eine kleine Warteecke und eine Klingel. Hier nehmen Sie bitte Platz und warten, bis die Hebamme Sie in den Kreißsaal hereinruft. 

Unter der Tel.-Nr. 05021 – 9210 – 3020 (Sekretariat der Frauenklinik) können Sie sich vormittags zwischen 8:30 und 11:30 Uhr einen Termin vereinbaren. Bringen Sie bitte Ihren Mutterpass, das Versichertenkärtchen und den Überweisungsschein mit. Sofern vorhanden, bitte auch die schriftlichen Befunde/Röntgenbilder/CT-Bilder nicht vergessen.


Bei der Geburtsplanung versucht man - unter Abwägung sämtlicher Befunde und Erkenntnissen - den für Sie besten und optimalen Geburtsmodus zu finden und diesen mit Ihnen zu besprechen. Sinnvoll ist ein ärztliches Geburtsplanungsgespräch immer dann, wenn z. B. eine Beckenendlage vorliegt, eine frühere Entbindung per Sectio beendet werden musste, spezielle Erkrankungen in der Schwangerschaft bzw. Schwangerschaftserkrankungen vorliegen, außergewöhnlich große Geburtsängste vorhanden sind bzw. der Wunsch/Notwendigkeit nach einer primären Kaiserschnitt vorhanden sind.
 

Normalerweise ja, zum jetzigen Zeitpunkt ist jedoch ein negativer Coronatest für ihren Partner notwendig. Dies kann entweder ein Antigen-Schnelltest einer offiziellen Teststelle <24h oder ein PCR-Test <48h sein. Zur Zeit ist auch das korrekte Tragen eine FFP 2 Maske im Krankenhaus vorgeschrieben.

Der niedergelassene Frauenarzt/Frauenärztin sollte auch im Notfall ihr primäre Ansprechpartner sein. Außerhalb der Sprechstunden dürfen Sie sich in der Notaufnahme des Krankenhauses vorstellen, wobei Sie im Einzelfall jedoch mit einer gewissen Wartezeit zu rechnen müssten. Natürlich können Sie auch im Kreißsaal unter der Tel. Nr.: 05021 – 9210 – 3200 anrufen. Bitte bedenken Sie, dass Telefon-Diagnosen nicht statthaft sind und Sie sicherlich gebeten werden, sich persönlich vorzustellen.

Wir entbinden routinemäßig ab 36 +0 SSW. Zu diesem Zeitpunkt sind die Kinder „reif“ und zeigen keinerlei Besonderheiten/Auffälligkeiten vor, während oder nach einer Entbindung, unabhängig, ob spontan oder per Sectio geboren.

Eine Entbindung ist bei uns nicht möglich bei . höhergradige Mehrlingsschwangerschaften (Drillinge, Vierlinge etc.), vorgeburtlich bekannten Missbildungen beim Kind, welche kinderchirurgisch sofort behandelt werden müssen, etc. 


Da es eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt, ist es notwendig, ein Geburtsplanungsgespräch durchzuführen.
 

Melden Sie sich an

Sekretariat Geburtshilfe

Telefon

(05021) 9210-3020

Sie erreichen uns werktäglich von

08:00 bis 16:30 Uhr
Nicht vergessen

Bitte bringen Sie zur Anmeldung Ihren Mutterpass und die elektronische Gesundheitskarte mit.