Neujahrsbaby

Neujahrsbaby

Meiningen

Das erste Neugeborene 2018 erblickte am 3. Januar um 4.41 das Licht der Welt und heißt Azil Albdour. Die kleine Azil war bei Ihrer Geburt 48 Zentimeter groß und 2980 Gramm schwer.

Keine drei Stunden später um 7.22 folgte ihr Collin Spörer. Der Sohn von Nicole Rosenberger und Andreas Spörer aus dem Schwallunger war 49 Zentimeter groß und brachte 3780 Gramm auf die Waage.

Im vergangenen Jahr kamen im Klinikum 524 Babys auf die Welt, davon 249 Mädchen und 275 Buben. Es gab sieben Zwillingsgeburten.

Der beliebteste Vorname bei den Mädchen war Emma, gefolgt von Lina, Sophia und Hanna/Hannah. Bei den Jungs entschieden sich die Eltern am häufigsten für den Namen Ben. Auch Anton, Felix und Oskar/Oscar wurde oft als Namen für den Sprössling ausgewählt.

Pressekontakt

Dr. phil. Isabel Schlote

Unternehmenskommunikation und Marketing

Telefon

(03693) 9021066

E-Mail

Das HELIOS Klinikum Meiningen ist ein Haus der Schwerpunktversorgung mit rund 560 Betten und Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena. Es bündelt die fachübergreifende Kompetenz von Ärzten und Teams aus 15 Fachbereichen und zehn Zentren. Im Jahr 2015 wurden im HELIOS Klinikum Meiningen über 50.000 stationäre und ambulante Patienten behandelt. Die einzelnen Fachbereiche des HELIOS Klinikum Meiningen gliedern sich in Anästhesiologie, Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Mammachirurgie/ Brustzentrum, Intensiv- und Notfallmedizin, Kinder- und Jugendheilkunde, Medizinische Klinik I und Medizinische Klinik II, Neurologie, Neurochirurgie, Orthopädie, Radiologie, Schmerz- und Palliativmedizin, Unfallchirurgie, Urologie und den Belegabteilungen Augenheilkunde, Dermatologie, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und Strahlenheilkunde.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. 15 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios.

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 3,9 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 43 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden in Spanien über 9,7 Millionen Patienten behandelt, davon 9,4 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

Helios und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.