Helios Klinikum Meiningen etabliert Zentrum für Schulter- und Ellenbogenchirurgie
Gebündelte Kompetenz aus Orthopädie und Unfallchirurgie

Helios Klinikum Meiningen etabliert Zentrum für Schulter- und Ellenbogenchirurgie

Meiningen

In seinem Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie unter Leitung von Dr. med. Bernhard Öhlein setzt das Helios Klinikum Meiningen mit Oberarzt Matthias Voigt auf einen ausgesprochenen Spezialisten im Bereich Ellenbogen- und Schulterchirurgie. Ihre Expertise haben die beiden Fachärzte daher nun in einem untergeordneten Zentrum für Schulter- und Ellenbogenchirurgie gebündelt.

 

Verletzungen an Ellenbogen oder Schulter erfordern Fingerspitzengefühl und besondere Expertise bei deren Behandlung. Denn die beiden Gelenke gelten als besonders komplex, da sich in ihnen extrem viele Knochen, Sehnen, Muskeln und Bänder treffen. „Ich freue mich sehr, dass Oberarzt Voigt als Spezialist auf diesem Gebiet unsere traditionsstarke ärztliche Leistung im Bereich der Schulterchirurgie erweitert. Dabei blickt das Experten-Team im Helios Klinikum Meiningen auf fast drei Jahrzehnte Erfahrung der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie zurück“, betont Chefarzt Dr. med. Bernhard Öhlein. Er ist sich sicher, mit der Verstärkung durch Oberarzt Voigt die gute Zusammenarbeit beider Fachbereiche innerhalb des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie weiter vorantreiben zu können.

Das fachbereichsübergreifende Team aus hochqualifizierten und erfahrenen Ärzten, Pflegekräften und Physiotherapeuten beherrscht seit vielen Jahren sowohl die gelenkerhaltende Chirurgie als auch den teilweisen oder vollständigen Ersatz der großen Gelenke an Hüfte, Knie und Schulter. Mit Matthias Voigt kann das Helios Klinikum Meiningen fortan auch die Versorgung von Verletzungen am Ellenbogen mit zusätzlicher Expertise behandeln. Bereits seit dem Sommer ist der Oberarzt als Sektionsleiter der Unfallchirurgie im Helios Klinikum Meiningen im Einsatz. „Ich schätze die gute kollegiale und kompetente Zusammenarbeit mit dem gesamten Team sehr“, betont Voigt. Deshalb haben er, Chefarzt Dr. med. Bernhard Öhlein und Klinikgeschäftsführerin Claudia Holland-Jopp sich dazu entschlossen, diese Expertise in einem eigenen Zentrum für Schulter- und Ellenbogenchirurgie im Helios Klinikum Meiningen zu bündeln. Die Etablierung dieses Zentrums soll Patient:innen dabei helfen, sämtliche Behandlungsmöglichkeiten von Gelenkerkrankungen an einem Ort zu sammeln und dabei auch auf die ambulante Expertise von Dr. med. Alexander Remmler zurückgreifen zu können. Der Facharzt für Unfallchirurgie gilt ebenfalls als Experte für Ellenbogen- und Schulterchirurgie, der sich mit seiner fachlich fundierten und empathischen Art bei der ambulanten Versorgung der Patient:innen in dem ans Klinikum angrenzenden Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) von Helios bereits einen Namen gemacht hat. Die Zusammenarbeit der beiden Fachbereiche Unfallchirurgie und Orthopädie im Klinikum sowie Dr. Remmler im MVZ ermöglicht eine lückenlose Verzahnung und nicht zuletzt dadurch schnelle und unkomplizierte Wege und Lösungen.

 

Bildunterschrift:

Haben ihre Expertise in einem Zentrum für Schulter- und Ellenbogenchirurgie gebündelt: Dr. med. Bernhard Öhlein und Oberarzt Matthias Voigt. Foto: Helios Klinikum Meiningen

Pressekontakt:

Tamara Burkardt

Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Tamara Burkardt

Telefon

(03693) 90-210 66