„Der Berg ruft“ seit 25 Jahren – Klinikum feiert Jubiläum

„Der Berg ruft“ seit 25 Jahren – Klinikum feiert Jubiläum

Meiningen

Ein Vierteljahrhundert ist es her, dass das "Klinikum am Berg" im April 1995 als Vorzeigeprojekt im Stadtteil Dreißigacker eröffnet wurde. Heute - 25 Jahre später - zeigt sich: Das Konzept der damaligen Privatinvestoren, den Servicegedanken auch im Klinikalltag zu etablieren, ging voll auf.

Der Krankenhausneubau war ein Meilenstein, den die Rhön-Klinikum AG, seinerzeit Träger des Klinikums, für die Gesundheitsversorgung in und um Meiningen gelegt hat. Seit 2014 gehört das Klinikum Meiningen zur Helios Gruppe. "Wir sind stolz, hier am Standort Dreißigacker einen maßgeblichen Beitrag zur Daseinsvorsorge zu leisten und allen Bürgerinnen und Bürgern Medizin, Pflege und Service auf höchstem Niveau zu bieten", betont Klinikgeschäftsführerin Claudia Holland-Jopp.

Zahlreiche Modernisierungen und Erweiterungen

... haben das Klinikum am Berg wohlbehalten reifen lassen. Die stetige Erneuerung der medizinischen Ausrüstung und umfassende Renovierungsarbeiten sorgen dafür, dass sich Patienten jeden Alters medizinisch gut betreut fühlen. Auch das medizinische Leistungsspektrum konnte das Klinikum Meiningen als Akutkrankenhaus mit überregionalem Versorgungsauftrag und akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Jena kontinuierlich ausbauen: Zwischen 1995 und 2020 stieg die Zahl der Fachbereiche und Belegabteilungen von 17 auf über 20 an. Hinzu kommen eine Tagesklinik sowie zwölf medizinische Zentren.

Tag für Tag wird hier Erstaunliches geleistet. Das verdeutlicht der Blick auf einige Zahlen in 25 Jahren Krankenhausbetrieb: Von Baubeginn bis zur Eröffnung im April 1995 dauerte es nur gut zwei Jahre. Die Kosten für den Bau betrugen insgesamt circa 193 Millionen DM (umgerechnet etwa 100 Millionen Euro), von denen etwa ein Viertel vom Freistaat Thüringen übernommen wurde. Seit Eröffnung wurden rund 529.000 Patienten medizinisch und pflegerisch betreut. Genau 13.155 Babys erblickten in 25 Jahren Klinikgeschichte das Licht der Welt.

180 Dienstjubilare seit 25 Jahren an Board

Klar, dass bei so vielen Erlebnissen vor allem diejenigen, die von Beginn an dabei sind, eine ganz besondere Beziehung zum Klinikum am Berg haben: Rund 180 der über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten dem Krankenhaus bis heute die Treue und feiern gemeinsam mit ihrem Klinikum in diesem Jahr "Dienstjubiläum". Eine von ihnen ist Anke Bornkessel. "Rückblickend auf 25 Jahre macht es mich stolz, immer noch dabei zu sein und bis heute die stetig wachsenden Anforderungen - besonders jetzt während dieser Zeit - zu meistern. Als gebürtige Meiningerin bin ich froh, meinen Beitrag zum Fortbestand des Klinikums zu leisten und in meiner Arbeit die Herausforderungen des Alltags immer wieder annehmen zu können", erklärt die Physiotherapeutin und zieht Bilanz: "Eine aufregende Zeit liegt hinter und ebenso noch vor mir. Ich freue mich drauf."

Dankbarkeit und Anerkennung für ihre Arbeit erfährt Bornkessel ebenso wie die anderen rund 180 Dienstjubilare in diesen Tagen vor allem durch Klinikgeschäftsführerin Claudia Holland-Jopp. Sie betont: "Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie Sie sind zu großen Teilen verantwortlich dafür, dass die Philosophie - jeden einzelnen Patienten gut zu versorgen und ihm ein modernes Haus mit neuesten technischen Bedingungen zu bieten - bis heute im Helios Klinikum Meiningen fest verankert ist. Sie alle tragen in höchstem Maße dazu bei, dass auch nachfolgende Generationen von Ärzten, Pflegekräften und Auszubildenden die Grundgedanken unseres Klinikums weitertragen." Ihren besonderen Dank drückte die Klinikgeschäftsführerin daher mit einem kleinen Präsent aus, für das Anke Bornkessel bereits Verwendung gefunden hat: "Die Sporttasche ist perfekt fürs Schwimmbad", freut sich die 59-Jährige. Und auch wenn Corona bedingt die Jubiläumsfeier nicht wie geplant am 3. April stattfinden konnte, durften sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über ein kleines Präsent freuen: ein Bergsteigermüsli mit Müslischale vom Klinikum am Berg - damit alle gemeinsam auch die Herausforderung der nächsten 25 Jahre voller Kraft und gegenseitiger Unterstützung meistern.

Mitarbeiterpräsente als Dankeschön für ihre Treue

Helios sagt DANKE!

Für 25 gemeinsame Jahre bedankt sich Claudia Holland-Jopp auch bei allen anderen, die durch ihr Engagement, ihren Einsatz und ihr Vertrauen in das Helios Klinikum Meiningen zu dessen Erfolg beigetragen haben: Patienten, niedergelassene Ärzte, Lieferanten und Kooperationspartner und vielen weiteren in der Region Südthüringen. "Diesem vertrauensvollen Miteinander verdanken wir unsere Entwicklung und unsere Anerkennung bei den Menschen als modernes Akut- und Lehrkrankenhaus."

Pressekontakt:

Tamara Burkardt

Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Tamara Burkardt

Telefon

(03693) 90-210 66