„Bettenwechsel“ für mehr Komfort und Sicherheit – Helios Klinikum Meiningen erhält neue Betten

„Bettenwechsel“ für mehr Komfort und Sicherheit – Helios Klinikum Meiningen erhält neue Betten

Meiningen

Es ist eine größere logistische Herausforderung, die das Helios Klinikum Meiningen in diesen Tagen bewerkstelligt. 130 neue, elektrisch voll verstellbare Betten treffen aktuell im Klinikum ein und werden nach Prüfung und Inventarisierung auf die Stationen verteilt. Im Gegenzug werden die alten Betten aus dem Verkehr gezogen und abgegeben. Insgesamt wurde eine mittlere sechsstel-lige Summe investiert.

Die modernen Betten und Matratzen bieten Patienten und Pflegekräften deutlich mehr Komfort und Sicherheit. Sie lassen sich elektrisch verstellen und fernbedienen. So kann z. B. die Betthöhe und auch die Position im Bett, z. B. angewinkelt zum Essen verändert werden. Gerade diese flexiblen Einstellmöglichkeiten sind eine sehr angenehme Entlastung für Patienten und Pflegekräfte, denn damit kann die Höhe individuell an die Größe von Patienten und Mitarbeiter angepasst werden. Dadurch wird z. B. auch der Ausstieg erleichtert, wenn Patienten nicht mehr so mobil sind. Aber auch die Pflegekräfte müssen Hilfsbedürftige nicht mehr so sehr anheben oder sich zu ihnen herunterbeugen, wenn beispielsweise Hilfe beim Essen erforderlich ist. Ebenfalls neu sind die dazugehörigen Matratzen, die einen deutlich besseren Liegekomfort bieten und helfen, einen Dekubitus (Wundliegegeschwür) zu vermeiden.

„Wir setzen damit einen unternehmensweiten Beschluss der Helios Fachgruppe Pflege um, weil die Betten für alle ein gutes Maß an Komfort, aber auch an Patientensicherheit bieten. So sind bereits klappbare Bettgitter integriert, um Stürze zu verhindern. Vor allem aber profitieren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege von den neuen Betten, denn sie werden gerade bei den körperlich schweren Arbeiten wie das Aufrichten der Patienten entlastet. Das hilft Gesundheitsschäden vorzubeugen“, erläutert Pflegedirektor Nico Ledermann. Auch die Gefahr, sich bei einer Fehlbedienung z. B. durch Einklemmen zu verletzen, wird durch die Steuerung mittels einer Fernbedienung vermindert. Er dankte dem Team der Pflegedirektion, den Mitarbeitern der Bettenreinigung und der Medizin- und Betriebstechnik, die die Umstellung der Betten quasi im laufenden Betrieb vorgenommen haben: „Das war eine echte Herausforderung, die hier gemeistert wurde. Alles hat perfekt funktioniert und die Betten sind schon im Einsatz und finden viel Zustimmung bei Mitarbeitern und Patienten.“

Pressekontakt: