Harnsteine

Immer mehr Deutsche leiden an Harnsteinen. Dabei handelt es sich um feine kristalline Ablagerungen in den leitenden Harnwegen. Mit modernster Technik entfernen wir die Steine.

Harnsteine kommen im gesamten Harntrakt vor, die je nach Lage als Nieren-, Harnleiter- oder Blasensteine bezeichnet werden. Dank moderne Behandlungskonzepte entfernen wie Harnsteine vorwiegend mit minimalinvasiven Verfahren. 

Hierzu zählen:

Über die die Harnröhre führen unsere Experten ein kleines Instrument (Renoskop) ein. Selbst größere Steine im Harnleiter oder dem Nierenbecken lassen sich so auf natürlichen Weg und in nur einer Sitzung zerkleinern und vollständig entfernen

Bei der sogenannten Mini-Perkutanen Endoskopie führen die Spezialisten das Endoskop direkt in die Niere ein. Hierzu ist lediglich ein winziger Schnitt notwendig. Nierensteine in jeder Lage und Größe können mit dieser Technik zunächst zertrümmert und dann komplett entfernt werden.

Kleine Steine sprechen oftmals auf die sogenannte extrakorporale Stoßwellenlithotripsie an. Dabei werden die Harnsteine durch Stoßwellen von außen zertrümmert. Anschließend scheiden die Betroffenen diese dann mit dem Urin aus. In den meisten Fällen kommt diese Methode ohne Röntgenstrahlen aus, da unser hochmodernes Gerät eine sehr gute ultraschallgesteuerte Steinortung ermöglicht. 

Unsere Experten besprechen mit Ihnen in einem ausführlichen Gespräch mit Ihnen ab, welche Therapie für Ihre Beschwerde geeignet ist.