Nachsorge bei Prostatakrebs

Die Nachsorge erfolgt in der Regel in der urologischen Praxis. In regelmäßigen Abstanden erfolgt eine Kontrolle des PSA-Wertes sowie eine körperliche sowie Ultraschalluntersuchung. Bei Auffälligkeiten erfolgen weitere Untersuchungen (z.B. Knochenszintigramm, CT, MRT).

Je nach Befund besprechen wir die Behandlungsmöglichkeiten, stellen Sie erneut in der Tumorkonferenz des Prostatakarzinomzentrums vor und passen das Behandlungskonzept an