Neue Wirbelsäulenchirurgen verstärken die Orthopädie in der Helios Klinik Lengerich

Lengerich

Der ärztliche Leiter Dr. med. Thomas Lerner und Oberarzt Jürs Schlichthaber sind Spezialisten für die Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen und bilden das neue Team der Sektion Wirbelsäulenchirurgie in Lengerich.

Mit Herrn Dr. med. Thomas Lerner als ärztlichem Leiter der Sektion Wirbelsäulenchirurgie und Herrn Jürs Schlichthaber als Oberarzt verfügt die Klinik ab September 2019 über zwei erfahrene Fachärzte, die sich auf die Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen spezialisiert haben. Die medizinische Kompetenz der Abteilung „Orthopädie und Unfallchirurgie“ unter der Leitung von Herrn Dr. med Stefan Garmann wird somit doppelt verstärkt. Herr Dr. med. Thomas Lerner ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er hat sein Medizinstudium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster absolviert und verfügt über eine umfassende Ausbildung und Expertise auf seinem Fachgebiet. Im Rahmen seiner Facharztausbildung in der Klinik und Poliklinik für Allgemeine Orthopädie des Universitätsklinikums Münster lernte er schwerpunktmäßig unter Herrn Prof. Dr. med. Liljenqvist, einem europaweit renommierten Wirbelsäulenchirurgen. Mit ihm zusammen begann er 2007 die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie im St. Franziskus Hospital Münster aufzubauen, wo er langjährig als Oberarzt tätig war. Zusätzlich leitete er seit 2016 die Sektion Wirbelsäulenchirurgie im St. Marien Hospital Lüdinghausen. Er ist zertifiziert durch die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG) und verfügt über die Zusatzbezeichung Manuelle Medizin/ Chirotherapie. Herr Jürs Schlichthaber, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, kommt ebenfalls vom St. Franziskus Hospital in Münster. Auch er hat in Münster studiert, ist Mitglied der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft und wird als Oberarzt unter der Leitung von Herrn Dr. med. Lerner gemeinsam mit ihm ab September seinen Dienst antreten. Die Wirbelsäulenchirurgie wird in der Klinik außerdem einmal wöchentlich von Herrn Marius Erfmann unterstützt, der - ebenfalls ab September - das Helios MVZ in Emsdetten als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie neu besetzen wird. „Ich freue mich, dass wir so qualifizierte und engagierte neue Kollegen als Verstärkung für die Orthopädie unseres Hauses gewinnen konnten“, betont der Chefarzt der Orthopädie Dr. med. Stefan Garmann.

 

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro. In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin. Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.