Erkrankungen und Verschleißerkrankungen des Kniegelenks

Ein künstlicher Ersatz des Kniegelenks kann Schmerzen minimieren und Lebensqualität zurückgeben.

Verschleiß des Kniegelenks

Immer mehr Menschen leiden unter einem Gelenkverschleiß (Arthrose). Da zeitlebens unsere Knie besonders belastet werden, sind häufig die Kniegelenke betroffen. Arthrose ist dabei oft mit Schmerzen und Bewegungseinschränkungen verbunden. Aber auch andere Defekte des Kniegelenks und des dazugehörigen Bandapparats können Beschwerden verursachen.

Die Therapie ist immer abhängig vom Ausmaß der Erkrankung. So stehen insbesondere für Bandverletzungen oder bei manchen Knorpelschäden gelenkerhaltende Eingriffe - so genannte Arthroskopien (Gelenkspiegelungen) zur Verfügung. 

In Abhängigkeit vom Ausmaß des Gelenkverschleißes steht uns eine Vielzahl unterschiedlicher Implantate - von der Vollprothese bis zum Teilgelenksersatz - zur Verfügung. Welches Implantat für Sie in Frage kommt, klären wir mit Ihnen nach einer ausführlichen Diagnostik und Ihren individuellen Gegebenheiten.

Mehr Informationen zu den Voraussetzungen, den unterschiedlichen Implantaten und zur Arthroskopie erhalten Sie hier.

Informationen zum künstlichen Kniegelenkersatz
Informationen zum künstlichen Kniegelenkersatz Sie erhalten ein künstliches Kniegelenk? Viele Fragen kann Ihnen die Broschüre beantworten, die Sie hier herunterladen können.
Informationen zum künstlichen Teilgelenksersatz
Informationen zum künstlichen Teilgelenksersatz Bei Ihnen soll eine Oxford-Knieprothese eingesetzt werden? Viele Fragen dazu beantwortet Ihnen die Broschüre, die Sie hier herunterladen können.