Mutter-Kind-Zentrum

Unser innovatives Konzept des Mutter-Kind-Hauses beinhaltet eine übergreifende Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Kliniken. Dadurch können wir Mutter und Kind ein hohes Maß an Sicherheit garantieren.

Das Mutter-Kind-Zentrum der Helios Klinik Leisnig ist ein innovatives Konzept, das die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe einschließlich Brustzentrum und die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin einschließlich Perinatalzentrum unter einem Dach vereint. Unsere Geburtshelfer, Kinderärzte und Kinderchirurgen können so ihre interdisziplinäre Zusammenarbeit optimal gestalten und insbesondere Früh- und Neugeborenen und ihren Müttern ein hohes Maß an Sicherheit bieten.

Die räumliche Nähe zu allen anderen auf dem Klinikgelände konzentrierten Fachbereichen einschließlich modernster Medizintechnik ermöglicht eine umfassende, hoch spezialisierte, zügige und komfortable Behandlung für unsere Patientinnen und Patienten.

Neonatologie und Pädiatrische Intensivstation

In der täglichen Zusammenarbeit mit den Kollegen in der Geburtshilflichen Abteilung der HELIOS Klinik Leisnig sorgen wir für eine umfassende Betreuung aller dort neu geborenen Kinder. Mit den ersten Nachsorgeuntersuchung beginnt für alle, die dort das Licht der Welt erblicken, die lebenslange Gesundheitsvorsorge.

Manchmal ist Medizin aber schon vor der Geburt nötig: Für zu früh geborene und erkrankte Neugeborene halten wir das gesamte Spektrum der modernen Neonatologie vor, so dass Sie sich als Eltern die Sicherheit einer hochmodern ausgestatteten Kinder-Intensivstation verlassen können. Sollte eine intensivmedizinische Versorgung notwendig werden, haben wir hier eine Medizin der extrem kurzen Wege: Vom Geburtsraum in wenigen Sekunden zur Intensivstation.

Zusammen mit der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe bildet die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ein Zentrum mit perinatalem Schwerpunkt. Wir betreuen auf unserer Frühgeborenenstation kranke und kritisch kranke Frühgeborene und reife Neugeborene mit Anpassungsschwierigkeiten.

Es werden alle Erkrankungen des Früh- und Neugeborenenalters behandelt (Beatmungsverfahren inklusive HFO). In der Geburtsklinik können alle Risikoschwangerschaften betreut werden, dabei stehen die Neonatologen bereits vor der Geburt den Eltern und Kollegen beratend zur Seite.