Gut versorgt im Alter

Unsere Abteilung für Akutgeriatrie und Frührehabilitation betreiben wir gemeinsam mit dem Zentrum für Altersmedizin des Helios Park-Klinikums Leipzig. Unsere Ziele sind, den besonderen Bedürfnissen älterer Patienten gerecht zu werden, Lebensqualität und Mobilität zu erhalten.

Akutgeriatrie und Frührehabilitation - Was ist das?

Geriatrie bedeutet im Prinzip nichts anderes als "Altersmedizin". In unserer Abteilung für Akutgeriatrie und Frührehabilitation sind wir spezialisiert auf die Behandlung betagter Patienten, die mehrere Krankheitsbilder gleichzeitig aufzeigen.

Akute und chronische Krankheiten führen dazu, dass der häusliche Alltag unserer älteren und alten Menschen nicht mehr selbständig bewältigt werden kann. Ziel unserer Akutgeriatrie ist es daher, ihre Selbsthilfefähigkeit und höchstmögliche Eigenständigkeit wiederherzustellen. Dabei berücksichtigen wir besonders die für das hohe Lebensalter typische Multimorbidität (mehrere Krankheiten bestehen nebeneinander) und eine oft erschwerte und länger dauernde Genesung.

Die akute Altersmedizin umfasst im Wesentlichen drei Schwerpunkte:

  • altersspezifische Akutmedizin
  • begleitende Frührehabilitation
  • Begleitung und Betreuung Schwerkranker

Die Grenzen zwischen diesen Schwerpunkten sind oftmals fließend. Unser fachübergreifendes Team aus Ärzten, Pflegekräften, Physio-, Ergo und Sprachtherapeuten, Sozialberatern, Psychologen und Seelsorgern arbeiten mit den Patienten Hand in Hand nach gemeinsam abgestimmten Zielen und individuellen Therapieplänen.

Wir kooperieren in unserer Abteilung für Akutgeriatrie und Frührehabilitation eng mit dem Zentrum für Altersmedizin des Helios Park-Klinikums in Leipzig.

In unserer Abteilung für Akutgeriatrie und Frührehabilitation behandeln wir insbesondere multimorbide ältere Patienten, meist älter als 70 Jahre. Schon ein Sturz kann einschneidende Folgen haben: ein längerer Klinikaufenthalt ist nötig - doch ist danach ein Leben wie vorher auch noch möglich? Diese Bedenken haben viele ältere Menschen und auch ihre Angehörigen. Zu recht.

Bei geriatrischen treten mindestens zwei zu behandelnde akute oder/und meist chronische Krankheiten gleichzeitig auf, die sich wechselseitig beeinflussen und zu Funktionsverlusten führen. In aller Regel bestehen gleichzeitig Probleme im physischen, psychischen und sozialen Bereich – die geriatrischen Patienten sind vom Verlust ihrer Selbständigkeit, sozialen Kompetenz und von Pflegebedürftigkeit bedroht. Hier setzt unsere Therapie an, denn unser oberstes Ziel ist, den Patienten ihre Selbständigkeit zurückzugeben, sie in ihrer Mobilität zu fördern und sie so - mit Hilfemaßnahmen - entweder wieder zurück in die Häuslichkeit entlassen zu können bzw. sie optimal auf eine anschließende Rehabilitation vorzubereiten..

 

  • Akuterkrankung(en) ohne Einschränkung der Selbstständigkeit,
  • medizinisch instabile Krankheiten,
  • bestehende oder drohende Intensivpflichtigkeit (z. B. bei akutem Myokardinfarkt),
  • Notwendigkeit engmaschiger Überwachung (z. B. GI-Blutung, Delir),
  • drohende Notwendigkeit einer Operation,
  • Terminalerkrankungen, schwere Demenz,
  • im Vordergrund stehende gerontopsychiatrische Erkrankung.

Unser Team der Akutgeriatrie und Frührehabilitation

Kontaktmöglichkeit für niedergelassene Kolleginnen und Kollegen:
034321-8-2330 oder 034321-8-2325

Sprechzeiten

Sekretariat Innere Medizin

Sekretariat Innere Medizin

Telefon

034321 8-2301
Montag bis Freitag: 8:00 - 15:00 Uhr

Unsere Leistungen der Akutgeriatrie und Frührehabilitation

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Leistungen unserer Akutgeriatrie und Frührehabilitation

Informationen zum Herunterladen

Informationen zu Ihrem Aufenthalt Alle wichtigen Infos und Ansprechpartner auf einen Blick - für Sie und für Ihre Angehörigen